1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Stadt Saarbrücken eröffnet Kita mit 122 Plätzen in Burbach

Kinderbetreuung in Burbach : Stadt Saarbrücken eröffnet Kita mit 122 Plätzen

In den Hanfgärten in Burbach ist auch Platz für 22 Krippenkinder unter drei Jahren – Zuschüsse von Land und Regionalverband.

Die Stadt Saarbrücken hat in der vergangenen Woche die neue Kita In den Hanfgärten in Burbach eröffnet. Die dreistöckige Einrichtung verfügt über 122 Plätze, davon 22 Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren. Oberbürgermeister Uwe Conradt: „Mit dem Ausbau von Kindergarten- und Krippenplätzen in Saarbrücken geht es auch während der Corona-Pandemie weiter. Die Kita In den Hanfgärten ist unsere 22. Kita, sie zeichnet sich durch ein attraktives und kindgerechtes Gebäude aus. Hier können Kinder in einer geeigneten Umgebung zusammen spielen und lernen.“ Gute Betreuungsmöglichkeiten seien wichtig, damit Eltern Familie und Beruf besser vereinbaren können. Der Leitung, den Erzieherinnen, Erziehern und den Kindern wünscht Conradt, dass sich die Bedingungen bald normalisieren.

Das Bildungsprogramm für saarländische Krippen und Kindergärten bildet den Rahmen für die pädagogische Arbeit der Kita In den Hanfgärten. Vielfalt soll eines ihrer charakteristischen Merkmale sein, Sprache und Bewegung sollen im Zentrum stehen. Das Außen­areal bietet mit Wasserspielplatz, Sandkästen, Nutzgarten und Klettergerüsten viele Bewegungsmöglichkeiten. Krippenkinder können in einem abgetrennten Bereich mit Sandspielplatz und Kleinkindrutsche spielen. Alle sechs Gruppenräume der neuen Tagesstätte befinden sich auf der Gartenseite.

Der Gebäudemanagementbetrieb der Landeshauptstadt stellte das Gebäude nach einer Bauzeit von 22 Monaten fertig. Die Kosten für die Kindertagesstätte betragen rund 5,5 Millionen Euro. Mit rund 2,5 Millionen Euro haben die Landesregierung und der Regionalverband den Bau gefördert, teilt die Stadtpressestelle mit.