1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Schüler nutzen Kulturwoche für moderne Schnitzeljagd in Burbach

Schüler nutzen Kulturwoche für moderne Schnitzeljagd in Burbach

Vor den letzten Schultagen des Jahres organisiert die Gesamtschule Rastbachtal immer eine Kulturwoche. Dieses Jahr beschäftigten sich die jungen Leute mit dem Thema „Wege“. Saarländische Künstler unterstützten die Gesamtschüler.

Kultur kann richtig spannend sein. Das erfuhren die Schüler der Gesamtschule Rastbachtal in der letzten Schulwoche des Jahres. Denn zum Ende des Kalenderjahres organisiert die Schule seit 21 Jahren jeweils ihre Kulturwoche. Dieses Mal unter dem Motto "Wege". Im Einzelprojekt Geo-Caching - das ist die moderne Version der Schnitzeljagd - ließ sich das Motto prima verwirklichen. Dazu später mehr.

"Ohne Lernzielvorgaben lernen sich Lehrer und Schüler von ganz anderen Seiten kennen", erläutert Schulleiterin Ulrike Kleer den Grundgedanken der Kulturwoche: "Man kann Fähigkeiten zeigen und entwickeln, die im normalen Unterrichtsalltag unentdeckt bleiben."

Die Kulturwoche selbst besteht aus Projekten der Fachlehrer mit ihren Schulklassen, daneben werden Kulturschaffende aus dem Saarland eingeladen. Eine Projektgruppe der Schule bereitet die Woche vor. Das Motto findet sich auch als Eingangsmotiv auf dem jährlich herausgegebenen Schulkalender. Dirk Rausch hat das Bild auf dem Cover gestaltet. Rausch leitet die Siebdruckwerkstatt in der Hochschule der bildenden Künste (HBK) Saar und arbeitet dort auch mit einer Schülergruppe.

Lionel Droguet ist Tänzer am Saarländischen Staatstheater. Er hat in den vergangenen Jahren mehrfach Tanzprojekte mit Jugendlichen im Theater verwirklicht und arbeitet in der Kulturwoche mit einer Schülergruppe in der Rastbachtal-Turnhalle.

Fotograf Alexander Thugut setzt sich mit seiner Gruppe das Ziel, Beobachten und Gestalten mit der Kamera zu üben.

Mit Datenwegen befasste sich zum Beispiel die Klasse 6.2, während sich die 7.3 der uralten Wege der Ägypter annahm.

Spaß machte auch das Geo-Caching in der Klassenstufe 8. Wolfgang Birk vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien moderierte dieses Projekt. Drei Caches im Stadtteil Burbach wurden entwickelt. Startpunkt war jeweils ein bestimmter Ort an der Schule.

Wie profitieren die Schüler davon? Lennart Lau findet am Geo-Caching-Projekt besonders gut, dass man etwas suchen muss und dass man im Team arbeitet.

Das findet auch Joshua Keller. Ihm gefällt, dass Lernen und Spaß in der Kulturwoche gut zusammenfinden.