Überwachung : Linke gegen Kameras am Bahnhof

Als „unter Sicherheitsgesichtspunkten sinnlosen Aktionismus“ bezeichnet der Burbacher Ortsverein der Partei Die Linke die Installation von Kameras am Burbacher Bahnhof. Die Kameras könnten Gewalt und weitere Straftaten nicht verhindern.

Wesentlich sinnvoller sei die Installation von Notrufeinrichtungen mit direkter Verbindung zur nur wenige hundert Meter entfernten Polizeistation. Eine Notrufsäule wie sie bundesweit an vielen Bahnhöfen existiere, könne tatsächlich Gewalttaten verhindern und die Polizei unmittelbar zum Einsatz bringen. Ein schriller Alarmton und die Gefahr am Tatort gefasst zu werden, könne tatsächlich abschreckend wirken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung