Karnevalisten suchten sich gestern Feier-Alternativen

Die Karnevalisten haben gestern ihren Hauptfeiertag unter dem schützenden Dach einer Narrhalla gefeiert. Und zwar in den Bürgerhäusern in Rockershausen und Burbach , wo der abgesagte Rosenmontagsumzug eigentlich Start und Ziel gehabt hätte.

"Jammerschade, da schneidern unsere Frauen das ganze Jahr über an den Kostümen - und dann fällt alles ins Wasser", meint Michael Steinleitner von den Daarler Dabbese. "Die Faasend lassen wir uns davon aber nicht verderben", meinen Beate Becker, Monika Kuhl, Ellen Ysmail, wie alle anderen Dabbese-Damen als Antje aus Holland verkleidet.

"Wir haben sowieso alles aufgebaut, also machen wir auch unsere Party", sagt Altenkessels Löschbezirksführer Wolfgang Bauer im Bürgerhaus Rockershausen: "Wenn der Umzug ist, ist hier zwar immer mehr los, aber zeitweise war es auch heute gut voll." Auch viele andere, bei denen die Teilnahme am Burbacher Umzug sonst Pflicht ist, hatten sich flugs ein festliches Alternativprogramm gestrickt. Die Nassauer feierten zum Beispiel in einem Burbacher Lokal, die Molschder Narrekäpp im Vereinsheim der Gartenfreunde Alt-Saarbrücken.