| 10:16 Uhr

Rettungseinsatz in Burbach
Feuer bricht in Keller eines Mehrfamilienhauses aus

 Die Feuerwehr hat am Mittwochabend (9. Januar) einen Brand im Keller eines Wohnhauses gelöscht. (Symbolbild)
Die Feuerwehr hat am Mittwochabend (9. Januar) einen Brand im Keller eines Wohnhauses gelöscht. (Symbolbild) FOTO: dpa / Britta Pedersen
Burbach. Polizei ermittelt auch wegen Brandstiftung. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus hat am Mittwochabend (9. Januar) die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Nach Angaben eines Burbacher Polizeisprechers standen im Keller Kartons in Flammen. Diese waren in dem Gebäude an der Mülhauser Straße gelagert. Die Helfer hatten nach Auskunft der Ermittler das Feuer rasch unter Kontrolle, so dass es sich nicht auf den Rest des Baus ausbreiten konnte. Darum habe auch keine Gefahr für die Bewohner bestanden. Die Unglücksursache wird zurzeit ermittelt. Nach Angaben von Donnerstagmorgen kommt durchaus Brandstiftung in Betracht. Dabei setzen die Beamten auch auf Zeugenhinweise, um den Fall zu klären.


Kontakt zur Polizeiinspektion in Burbach: Telefon (06 81) 9 71 50.