Burbacher Behindertenbeauftragter Mottweiler wirft hin

Hermann Mottweiler, ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter von Saarbrücken-West, hat seine ehrenamtliche Tätigkeit mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Er war seit September 2014 im Amt. In einer Mail an Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD ) begründete Mottweiler seinen Schritt vor allem mit fortwährender Geringschätzung diverser Fachämter für die Belange der Behinderten, was Barrierefreiheit in öffentlichen Einrichtungen betrifft.

Zuletzt ärgerte sich Mottweiler über Missstände im Zusammenhang mit der Einrichtung eines Sozialkaufhauses in Burbach . Hier sei er gar nicht erst in die Planung einbezogen worden.

Alle relevanten DIN-Normen für das barrierefreie Bauen im öffentlichen und privaten Bereich seien auf der Homepage der Stadt Saarbrücken zu finden. "Die Ämter scheinen diese Seite oder die entsprechenden Gesetze, welche sich mit Barrierefeiheit befassen, nicht zu kennen. Zu diesem Ergebnis komme ich, wenn ich die an mich geleiteten Vorlagen zur jeweiligen Ratssitzung lese", beklagt Mottweiler.

Sein Fazit: Er sei nicht mehr bereit, ehrenamtlich Fachämter daraufhin zu kontrollieren, ob diese die bestehenden Gesetze einhalten. Es dürfe erwartet werden, dass fest angestellte Fachkräfte ihre Arbeit so verrichten, dass Gleichstellungsgesetze und DIN-Normen beachtet werden.