Bundeswehr Big Band und Till Brünner spielen im Kulturpark Reinheim

Open-Air-Konzert : Musikfestspiele enden im Kulturpark

Am Mittwoch, 5. Juni, kommen die Big-Band der Bundeswehr und Top-Solisten an die Taverne.

Abschluss und Höhepunkt der diesjährigen internationalen Musikfestspiele Saar, die unter dem Motto New Generation stehen, werden im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim stattfinden. Dort gastiert am Mittwoch, 5. Juni, die Big-Band der Bundeswehr mit ihrem Bandleader Timor Oliver Chadik. Stargast und Solist des Open-Air-Konzertes unter dem Titel „Swing, Rock, Pop“ wird Jazz-Trompeter Till Brönner sein. Bei der Bekanntgabe in der Taverne des Parks sprach Festival-Leiter Professor Bernhard Leonardy, Kantor der Basilika St. Johann, von einem bemerkenswerten Schlussakkord des 30 Konzerte umfassenden renommierten Festivals.

Dass das Konzert, das um 19.30 Uhr beginnen wird, nahe der französischen Grenze stattfindet, hat seinen Grund. „Die grenzüberschreitende Idee kennzeichnet die Musikfestspiele von Anfang an, “ so Leonardy. Nachdem im vergangenen Jahr die Kathedrale von Verdun Station gewesen war, reifte die Idee, auch diesmal wieder die Grenze als Schlusspunkt zu wählen, um die deutsch-französische Freundschaft mit einem Freudenfest zu würdigen. „Ich bin mit Freude und Überzeugung auf den Kulturpark gestoßen, der wie die Musikfestspiele in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag feiert.“

Es strahle auch ein tolle symbolische Kraft aus, dass die berühmte Big-Band der Bundeswehr zu Gast sein wird. Der Klangkörper umfasse 26 der besten Musiker ihrer Zunft, so dass von einem Weltklasse-Ensemble gesprochen werden könne. Bei ihrem letzten Auftritt im Saarland im vergangenen Jahr, begleitete die Band die Sängerin, Texterin und Kabarettistin Pe Werner auf der Redener Berghalde. Auch die beiden Solisten, Till Brönner und Magnus Lindgren, seien in der ersten Liga zu finden. Unterstützt werden alle beim Auftritt von einem außergewöhnlichen Equipment, das im Park aufgeschlagen wird. Herzstück werde eine der größten transportablen Bühnen in Europa sein, auf der während der rund 100 Konzertminuten eine riesige Lichtshow ablaufen werde.

Big Band-Manager Johannes M. Langendorf ergänzte, dass die Band – 1971 vom damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt ins Leben gerufen – zu den 14 Klangkörpern der Bundeswehr gehöre und den Auftrag habe, mit Show und Unterhaltung, mit modernem Sound für eine moderne Armee, viele Menschen musikalisch mitzunehmen. Ihre Besonderheit bestehe darin, dass sie anders als andere vergleichbare Bands über zwei Rhythmusgruppen verfüge. Die Zuhörer, die auf rund 1200 Sitzplätzen nahe der Taverne Platz finden werden, erwarte zum Auftakt ein einstündiges außergewöhnliches und anspruchsvolles Programm mit Till Brönner und Big Band, in dem auch Lindgren seine Akzente setzen wird.

Die Karten sind ab sofort zu haben, teilt Festivalmanagerin Karin Maria Piening mit.

Karten für das Open-Air-Konzert am 5. Juni im Europäischen Kulturpark gibt es sowohl im Büro der Internationale Musikfestspiele Saar, Bismarckstraße 10 in Saarbrücken, als auch in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.proticket.de oder unter Telefon (0231) 9 17 22 90.

Mehr von Saarbrücker Zeitung