| 20:26 Uhr

Stadtentwicklung
Bürger sollen bei City-Konzept mitreden

Die Saarbrücker Bahnhofstraße ist eines der Kerngebiete Saarbrückens.
Die Saarbrücker Bahnhofstraße ist eines der Kerngebiete Saarbrückens. FOTO: Oliver Dietze
Saarbrücken. Die Landeshauptstadt dokumentiert die aktuelle Lage und nennt Ziele für die weitere Stadtentwicklung.

Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort online unter www.saarbruecken.de/teko mit Kommentaren an der Aktualisierung des teilräumlichen städtebaulichen Entwicklungskonzepts Innenstadt (TEKO) beteiligen. Das teilt die Landeshauptstadt mit. Der Entwurf des Konzepts steht zum Download bereit. Es gibt einen umfassenden Überblick über die Rahmenbedingungen, Probleme und zukünftigen Chancen der städtebaulichen Entwicklung der Saarbrücker Innenstadt.



Die Innenstadt umfasst laut TEKO den Hauptgeschäftsbereich um die Bahnhofstraße, den Altstadtkern von St. Johann, die Tallage von Alt-Saarbrücken sowie die unmittelbar angrenzenden Viertel mit Wohnungen und Büros. Das Entwicklungskonzept beschreibt den  Zustand der Innenstadt und nennt Maßnahmen, die die Landeshauptstadt in diesem Bereich bereits umgesetzt hat. Zudem beleuchtet es allgemeine für die Stadt wichtige Themen wie Bildung und Infrastruktur, Wohnungsmarkt und Wirtschaft. Die Absichten und Ziele der städtebaulichen Entwicklung werden ebenso aufgeführt wie konkrete Vorschläge zur künftigen Gestaltung der Innenstadt.

Das Konzept beschreibt im ersten Teil die Rahmenbedingungen der Innenstadtentwicklung und formuliert die Ziele für die Zukunft anhand von zwölf Handlungsfeldern wie beispielsweise Wohnen, Mobilität, Einzelhandel, Kultur und Tourismus. Die Entwicklungsziele werden auf der Grundlage der analysierten Rahmenbedingungen und bereits vorhandener Konzepte formuliert. Im zweiten Teil des TEKO stehen vier Teilräume der Stadt im Mittelpunkt. Ihre Probleme, Schwächen, Chancen und Potenziale werden beschrieben, bereits beschlossene Entwicklungsziele werden dargestellt. In der Innenstadt ergeben sich vier Handlungsschwerpunkte für die Stadterneuerung. Dazu zählen die zentrale Innenstadt, die City West, das Mühlenviertel und die Tallage Alt-Saarbrücken. Bürgerinnen und Bürger können ihre Anmerkungen noch bis Freitag, 23. Februar, online eingeben.