Volkstrauertag : Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Zum Volkstrauertag am 19. November versammeln sich die Bübinger Verbände, Vereine und Parteien sowie interessierte Bürger nach der ökumenischen Hubertusmesse in der katholischen Kirche St. Katharina gegen 10.45  Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof.

Sie wollen der Opfer von Krieg und Gewalt gedenken und zum Frieden mahnen. Es spielt die Par-Force-Waldhornbläsergruppe St. Georg. Die Ansprache hält Bezirksbürgermeister Daniel Bollig (CDU).  Der Sozialverband VdK sowie für die demokratischen Parteien die FDP Bübingen legen einen Kranz nieder. Nach der Veranstaltung gibt es im Sitzungssaal der Feuerwehr die Möglichkeit zum Gedankenaustausch.