Es sieht kurz nach einer Überraschung aus

Der Fußball-Saarlandligist SV Bübingen verliert im Pokalviertelfinale gegen Oberligist FV Diefflen mit 0:4.

"In der Anfangsphase hat es danach ausgesehen, als könnten wir für eine Überraschung sorgen", sagt Mathias Lillig. Der Kapitän des Fußball-Saarlandligisten SV Bübingen erklärt: "Doch über die Spieldauer hinweg hat man gemerkt, dass unsere Mannschaft nicht hundertprozentig fit ist." Sie verlor am vergangenen Mittwoch im Saarlandpokal-Viertelfinale gegen Oberligist FV Diefflen vor etwa 250 Zuschauern mit 0:4 (0:3).

Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste. Chris-Peter Haase verfehlte in der 11. Minute das Tor knapp. Drei Minuten später verpasste Bübingens Nils Cuccu nach einem Eckball das Dieffler Tor. Bis dahin war die Partie ausgeglichen. Dann erhöhte Diefflen den Druck. In der 20. Minute prüfte Christian Eggert SV-Torhüter Marco Curcio mit einem direkten Freistoß aus etwa 30 Metern. Die Aktion war wie ein Weckruf für die Offensivabteilung des FV.

In der 23. Minute erkämpfte sich Fabian Poß den Ball, drängte in den Strafraum ein und zirkelte ihn zum 1:0 ins Tor. Zwei Minuten später erhöhte Yacine Baizidi nach einem Eckball auf 2:0, nachdem die Bübinger die Situation nicht klären konnten. Danach wirkten die Gastgeber sichtlich konsterniert, bei Diefflen schien hingegen alles zu funktionieren. Es dauerte nur fünf Minuten, bis Torhüter Curcio erneut hinter sich greifen musste. In der 30. Minute traf Fabio Groß vom Elfmeterpunkt aus per Direktabnahme zum 3:0. "Unser Ziel war es, das Mittelfeld zu überbrücken und auf die zweiten Bälle zu gehen", erklärt Eggert: "Das hat auf dem kleinen Platz gut funktioniert. Ich hoffe, dass uns dieser Sieg Auftrieb in der Liga gibt."

In Halbzeit zwei setzte Bübingen ein paar Offensivakzente. Gefahr für das Tor von Enver Marina entstand aber nicht. In der 70. Minute schlugen vielmehr die Gäste erneut zu. Poß traf zum 4:0-Endstand. Diefflen erwartet nun im Halbfinale den Regionalligisten SV Elversberg, der mit 6:0 bei Saarlandligist SF Köllerbach gewann.

Der SV Bübingen ist in der Liga an diesem Wochenende spielfrei.