Letztes Brauereifest bei Bruchs Das Ende einer Brauereifest-Ära in Saarbrücken – Kommt woanders ein Neuanfang?

Saarbrücken-St. Johann · Das letzte Brauereifest der Bruch-Brauerei am Traditionsstandort an der Scheidter Straße hat bereits kurz nach der Eröffnung die Massen angezogen. Viele sind traurig über das Ende einer Fest-Ära. Doch was verspricht der Geschäftsführer Lukas Bruch?

So schön war das Bruchbierfest in Saarbrücken

So schön war das Bruchbierfest in Saarbrücken

12 Bilder
Foto: BeckerBredel

Zum letzten Mal hat diesen Sonntag das Brauereifest in der Bruch-Brauerei am Traditions-Standort an der Scheidter Straße am unteren Rothenbühl in Saarbrücken stattgefunden. Rund 1100 Besucherinnen und Besucher versammelten sich bereits in der Mittagshitze auf dem Hof der Brauerei, um zusammen zu essen, Bier zu trinken und der Musik der Bands zu lauschen. „Wir haben riesiges Glück mit dem Wetter. Die letzten Wochen bei der Planung konnten wir uns nie sicher sein, ob es nicht regnet, aber heute ist es richtig schön. Es freut mich außerdem zu sehen, dass uns die Menschen nicht vergessen haben, obwohl drei Jahre lang kein Brauereifest stattgefunden hat. Der Hof war zwar früher an Brauereifesten abends auch immer voll, aber das so früh so viele Menschen da sind hatten wir noch nicht“, sagte der Geschäftsführer der Brauerei Lukas Bruch. Für den Abend rechnete er mit noch mehr Besuchern: „Der Platz ist jetzt schon sehr voll. Wenn es noch hundert Menschen mehr werden müssen wir den Einlass stoppen.“