Zwei Fichten sollen gefällt werden

Den Antrag der SPD-Fraktion im Bezirksrat Halberg bezüglich des Entfernens von vier Nadelbäumen in der Straße "Am Kirchberg" in Fechingen , um die Sicht auf die evangelische Kirche zu verbessern, brauchte der Bezirksrat Halberg bei seiner jüngsten Sitzung im Brebacher Rathaus nicht mehr zu beraten.Bezirksbürgermeister Daniel Bollig erklärte: "Da die Verwaltung schon im Vorfeld der Sitzung Stellung zu den Wünschen aus Fechingen bezogen hatte, hat sich das erübrigt." Die Verwaltung ist dem Antrag also zuvorgekommen.

So sind drei der vier Bäume, sogenannte Lebensbäume, nach umfänglicher Überprüfung durch das Grün- und Umweltamt als standsicher eingestuft. Zudem stehe dem Fällen die Baumschutzverordnung entgegen. Die Fichte neben der großen Treppe kann gefällt werden, da sie bereits in ihrer Vitalität eingeschränkt ist.

Die Verwaltung hat weiterhin angeraten, auch eine auf einem privaten Nachbargrundstück stehende Fichte zu fällen, da diese ebenfalls nicht mehr ganz gesund ist. Dazu erläuterte Bezirksbürgermeister Bollig: "Die Kirchengemeinde wird sich mit dem Eigentümer des Nachbargrundstückes abstimmen."