„Mangelnder Wille“ gegen „Lieber schlecht spielen und gewinnen“

„Mangelnder Wille“ gegen „Lieber schlecht spielen und gewinnen“

In der Fußball-Saarlandliga treffen an diesem Sonntag um 15 Uhr zwei Mannschaften aufeinander, die sich den Saisonverlauf anders vorgestellt hatten: Der krisengeschüttelte SC Halberg Brebach erwartet die glücklose DJK Bildstock.

Trotz eines Umbruchs in der Sommerpause verlief der Saisonstart für den SC Halberg Brebach beachtlich. Nach dem siebten Spieltag in der Fußball-Saarlandliga stand die Mannschaft von Trainer Alexander Stamm, deren Altersdurchschnitt bei knapp über 21 Jahren liegt, mit 15 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. In den fünf Spielen danach ist nur ein Punkt dazugekommen. Brebach fiel auf den elften Rang. Besonders die Ergebnisse aus den vergangenen drei Partien - das 0:3 gegen Aufsteiger TuS Steinbach, das 0:6 bei den SF Köllerbach und das 1:2 gegen Schlusslicht 1. FC Riegelsberg - schmeckten Stamm nicht: "Wir sind definitiv in der Krise. Man kann mal zwei, drei Spiele am Stück verlieren. Aber die Art und Weise, wie das passiert ist, stimmt mich nachdenklich. Es liegt klar an der Einstellung der Mannschaft. Unsere Defensivarbeit ist ganz schlecht, außerdem fehlt uns die Zielstrebigkeit im Angriff. Wir sind deshalb intern rege am Diskutieren."

An diesem Sonntag kommt mit der DJK Bildstock um 15 Uhr der Tabellenvorletzte. Stamm sagt: "Die DJK hat das, was uns in letzter Zeit abgeht, nämlich Willen und Kampfbereitschaft." Die Gäste wollen ihre Durststrecke von sechs Spielen ohne Sieg beenden. "Eine Serie wird reißen, und wir wollen unseren Negativtrend stoppen", sagt Trainer Björn Klos. Das 0:0 am Sonntag im Heimspiel gegen Köllerbach sei ein Schritt in die richtige Richtung gewesen: "Es war wichtig, dass wir mal ohne Gegentor geblieben sind. Davor haben wir in vielen Spielen keine schlechten Leistungen gezeigt - und trotzdem nicht gewonnen. Wir müssen uns endlich belohnen. Es wäre mir lieber, wenn wir schlecht spielen und gewinnen, als umgekehrt. Alleine schon um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu halten." Im Spiel gegen Brebach, so glaubt Klos, sei die Tagesform entscheidend: "Die Mannschaft kann an guten Tagen jeden schlagen. Die letzten Ergebnisse haben aber gezeigt, dass sie auch gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller verlieren kann. Wir erstarren sicher nicht in Ehrfurcht."

Mehr von Saarbrücker Zeitung