1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Initiative kämpft weiter für Erhalt des Krankenhauses in Brebach

Initiative kämpft weiter für Erhalt des Krankenhauses in Brebach

Der Initiativkreis „Sicherung und Weiterentwicklung Krankenhaus Brebach“ nimmt die aktuelle Diskussion um das saarländische Krankenhausgesetz zum Anlass, erneut den Erhalt des Halberg-Krankenhauses zu fordern.

Der Initiativkreis "Sicherung und Weiterentwicklung Krankenhaus Brebach " will den Kampf um das Krankenhaus Brebach nicht aufgeben. "Das neue Krankenhaus-Strukturgesetz des Bundes und das Saarländische Krankenhausgesetz bestätigen die Bedarfsnotwendigkeit des Halberg-Krankenhaus-Brebach mit Akut-Geriatrie und der spezialisierten, qualifizierten Medizinkooperation mit Fach- und - Notärzten", heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Initiativkreises. Das Halberg-Krankenhaus-Brebach gewährleistet seit vielen Jahren flächendeckend die gut erreichbare und sichere Krankenhausversorgung , bekräftigte der Initiativkreis in seiner jüngsten Sitzung.

2006 habe der damalige Landesminister für Justiz, Gesundheit und Soziales, Josef Hecken (CDU ), zum Halberg-Krankenhaus-Brebach der Akut-Geriatrie festgestellt: "Die Landesregierung hat sich durch die Aufnahme des Halberg-Krankenhauses mit dem neuen Versorgungsvertrag in den Krankenhausplan und durch die Bewilligung von rund 5 Millionen Euro Fördermittel für dieses Krankenhaus engagiert. Die hohe Inanspruchnahme dieses Hauses ist ein Beleg dafür, dass die ehemalige Entscheidung richtig war, um die zunehmende Zahl alter Patientinnen und Patienten mit ihren spezifischen Erkrankungen kompetent behandeln zu können." Diese Aussage gewinne nach Ansicht des Initiativkreises wieder an Aktualität.

Das beweise auch die positive Entwicklung im Jahr 2016 mit einer erneut hohen Auslastung des Halberg-Krankenhauses-Brebach von über 90 Prozent. "Für über 70 000 Menschen in der Region Halberg, Obere Saar und Bliesgau setzt sich das bewährte Personal mit vorbildlichem Einsatz im spezialisierten Halberg-Krankenhaus-Brebach stets ein und ist somit lebenswichtig für die Sicherstellung der flächendeckenden, wohnortnahen, gut erreichbaren Krankenhaus - und fachärztlicher Versorgung, sowohl stationär, ambulant als auch teilstationär", heißt es in der Pressemitteilung. Wolfgang Gelff vom Initiativkreis betont: "In Wissenschaft und Praxis besteht Übereinstimmung darin, dass für die älteren Menschen - insbesondere im Krankenhaus - die Nähe von Angehörigen und die Geborgenheit inmitten unserer Gesellschaft von großer Bedeutung für den Heilungsprozess sind." Auch deshalb solle das Krankenhaus Brebach erhalten bleiben.