1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Feuerwehr Saarbrücken und Gersweiler löscht Zimmerbrand in Brebach

Personensuche unter Atemschutz : Mann gesteht Brandstiftung in Mehrfamilienhaus in Brebach

Im Saarbrücker Stadtteil Brebach hat es am Samstag in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Der Wohnungsinhaber stellte sich am Sonntag der Polizei. Er gestand, das Feuer gelegt zu haben.

Die Feuerwehr Saarbrücken musste am Samstag wegen einer Brandstiftung in die Poststraße nach Brebach ausrücken. Zeugen hatten um 15.36 Uhr den Notruf gewählt, weil Rauch aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus drang. Die Einsatzkräfte entdeckten vor Ort Brandspuren und Rauchentwicklung an einem Rollladen. Dieser gehörte zu einer Wohnung im ersten Obergeschoss im hinteren Bereich des Gebäudes. Ob sich noch Personen in der verrauchten Wohnung aufhielten, war nicht bekannt.

Sofort rückte ein Trupp der Berufsfeuerwehr unter Atemschutz zur Personensuche und Brandbekämpfung in die Wohnung vor. Gleichzeitig überprüfte ein Trupp der mitalarmierten Freiwilligen Feuerwehr Güdingen die restlichen Wohnungen und das Treppenhaus. Nach Angaben der Einsatzkräfte – vor Ort waren zehn Wehrleute der Berufsfeuerwehr sowie 21 der freiwilligen Feuerwehr – war schnell klar, dass sich in der Brandwohnung niemand befindet.

Das Feuer war nach kurzer Zeit gelöscht. Verletzt wurde niemand. Es entstand nach Polizei-Angaben ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Die Ermittlungen ergaben, dass das Feuer durch Brandstiftung entstand. Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Wohnungsinhaber am Sonntag in den frühen Morgenstunden gestellt und die Tat gestanden. Er wurde wegen schwerer Brandstiftung vorläufig festgenommen und wird an diesem Montag dem Haftrichter vorgeführt.