Ein Turnier mit vielen Fragen

Beim Hallenturnier des Fußball-Saarlandligisten SC Brebach sind Teams vor Ort, die gute Chancen auf die Qualifikation zum Masters-Finale am 5. Februar haben. Dort wäre auch Brebachs Neu-Spielertrainer Marcel Schug gerne dabei. Ein Heimsieg würde helfen.

Die Feldsaison lief "eher holprig", sagt Marcel Schug, seit Sommer Spielertrainer des Fußball-Saarlandligisten Halberg Brebach : "Ein ständiges Auf und Ab. Problem war, dass wir personell oft dünn besetzt waren. Daher bin ich mit der Punktausbeute zufrieden", urteilt der Trainerneuling über Platz zehn zur Winterpause. Immerhin kam Brebach mit zuletzt drei Siegen in Folge noch auf 25 Zähler - und auch der Start in der Halle lief erfreulich.

Mit Schug auf dem Feld reichte es jüngst beim Turnier des SV Gersweiler zu Rang drei. Vorher hatte Brebach beim Turnier des SV Bübingen erst im Finale gegen Saar 05 Saarbrücken verloren. Spielort war die Sporthalle Brebach , wo der SC Halberg vom 26. bis 29. Dezember beim 12. Schlau.com-Cup nun selbst Gastgeber ist.

Mit 69 Wertungspunkten und 24 Mannschaften zählt der Cup zu den bestdotierten der Hallenrunde. Mit Saar 05, dessen Oberligarivale Röchling Völklingen und dem SV Auersmacher starten drei Teams, die schon Turniere gewinnen konnten - und derzeit auf Kurs zum Masters-Endturnier in der Saarbrücker Saarlandhalle liegen. Dort würde auch Schug gerne hin: "Ich war noch nie als Spieler beim Masters, geschweige denn als Trainer. Bei den letzten Turnieren hat nicht viel gefehlt, dadurch haben wir Blut geleckt", sagt der seit Dienstag 32-Jährige und betont: "Wir haben gute Hallenspieler und werden beim Heimturnier versuchen, das bestmögliche Team aufzubieten." Brebach steigt am zweiten Weihnachtsfeiertag um 18.18 Uhr gegen Viktoria Hühnerfeld ins Turnier ein, es folgen die ebenfalls lösbaren Aufgaben Saarbrücker SV und SV Ludweiler. Zuvor eröffnet um 14 Uhr die eigene Reserve den Brebacher Budenzauber. Gegner ist Neu-Verbandsligist FC Rastpfuhl, der in Gersweiler im Halbfinale Stolperstein für Schug und Co. war und nach dem dortigen Platz zwei und Rang vier zuvor in Saarlouis ein Geheimfavorit ist.

"Leider haben wir in Gersweiler den Sieg ein wenig verschenkt und auch in Saarlouis etwas Pech gehabt. Wir brauchen uns aber in der Halle vor keinem verstecken", gibt sich FCR-Spielertrainer Christian Puff angriffslustig. Der 30-Jährige liebäugelt sogar mit dem Masters: "Für uns als Verbandsligist wäre es ein Traum, dort dabei zu sein. Im Vorjahr haben uns nur wenige Punkte gefehlt. Diesmal starten wir bei neun Turnieren. Wenn wir weiter so punkten, sieht es vielleicht gar nicht so schlecht aus", sagt Puff.

Die Vorrunde hat es mit Oberligist Borussia Neunkirchen und dem spielstarken Landesligisten SV Wallerfangen aber in sich. "Wir müssen schauen, dass wir gut starten", weiß Puff, der bei der Trainerarbeit künftig von Mirza Mehmedovic unterstützt wird. Der Abwehrhüne hatte nach zwei Jahren beim ebenfalls in Brebach mitmischenden FC Riegelsberg zuletzt Kreisligist SF Heidstock als Spielertrainer betreut. Nun kehrt er auf den Rastpfuhl zurück. Bei Brebach sieht es indes so aus, als würde die Liaison mit Schug fortgesetzt: "Wir sind uns in Sachen Einigung sehr nahe, mir macht die Arbeit viel Spaß", verrät der Spielertrainer. Es gehe nun darum, den Kader perspektivisch zu verstärken. "Keiner spielt gerne nur um einen Mittelfeldplatz. Schon in der Rückrunde wollen wir ein paar Plätze klettern. Mit Rang sechs bis acht wäre ich zufrieden", sagt Marcel Schug.

Zum Thema:

Auf einen Blick Zeitplan in der Brebacher Sporthalle (69 Wertungspunkte): Gruppenspiele: Gruppe A (Dienstag ab 14 Uhr): FC Rastpfuhl, SC Halberg Brebach II, Borussia Neunkirchen , SV Wallerfangen. Gruppe B (Dienstag ab 14.36 Uhr): FV Bischmisheim, SV Schafbrücke, SV Röchling Völklingen, Hellas Bildstock. Gruppe C (Dienstag ab 18 Uhr): SV Ludweiler, Saarbrücker SV, SC Halberg Brebach , Viktoria Hühnerfeld. Gruppe D (Dienstag ab 18.36 Uhr): TuS Rentrisch, SG Hassel, SV Bübingen, SV Gersweiler. Gruppe E (Mittwoch ab 18 Uhr): SC Großrosseln, FC St. Arnual, SV Auersmacher, US Sarre-Union. Gruppe F (Mittwoch ab 18.36 Uhr): 1. FC Riegelsberg, FC Kandil Saarbrücken, SV Saar 05 Saarbrücken, TSC Neunkirchen. Zwischenrunde in zwei Vierergruppen am Freitag, 29. Dezember, ab 17 Uhr. Viertelfinale ab 20.30 Uhr. Halbfinale ab 21.45 Uhr. Finale um 22.45 Uhr. Am Dienstag findet ab 16 Uhr ein G-Jugendturnier in Brebach statt, zudem werden am Mittwoch, 28. Dezember, ab 13 Uhr ein E- und ein F-Jugendturnier sowie ab 20.30 Uhr ein AH-Turnier ausgespielt. bene