Kameradschaftsabend der Feuerwehr: Die Feuerwehr sucht Verstärkung

Kameradschaftsabend der Feuerwehr : Die Feuerwehr sucht Verstärkung

Freiwillige Wehr blickt bei Kameradschaftsabend auf Einsätze und Lehrgänge zurück. Dafür will sie noch viele begeistern.

Noch im Vorjahr hatte Saarbrückens Wehrführer den Kameradschaftsabend im Löschabschnitt Ost der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken aus anderer Perspektive erlebt. „Bisher saß ich immer bei euch da unten und habe gehofft, dass die da oben nicht so lange reden“, sagte Marc Denzer. Am Ende des offiziellen Teils erwartete ihn eine Beförderung. Als Chef  der Saarbrücker Freiwilligenwehr hat er jetzt den Rang eines Oberbrandmeisters.

Zunächst aber lauschte er dem Jahresbericht von Willi Hartz, dem Löschabschnittsführer im Saarbrücker Osten, der keinen Zweifel dran ließ, dass es freiwillige Feuerwehrleute um bestens ausgebildete Ehrenamtliche im Rettungshandwerk sind: „Bei den Einsätzen gerade in den Außenbezirken unseres Löschabschnitts sind wir als Erste vor Ort und müssen unser Feuerwehrhandwerk professionell beherrschen.“ Zahllose Brände, technische Hilfseinsätze, eine Tagesübung und zwei Hauptübungen hatten er und die Kameraden übers Jahr absolviert, dazu Lehrgänge vor Ort, auf Regionalverbandsebene und an der Landesfeuerwehrschule. Gerade die Atemschutzkräfte gelte es als Eliteeinheiten zu trainieren. Der Löschabschnitt Ost habe rund 140 Atemschutzgeräteträger, von denen im laufenden Jahr 92 Kameraden die Atemschutzbelastungsstrecke bei der Berufsfeuerwehr bewältigt hätten. Wichtig ist ihm der Arbeitskreis Mitgliederwerbung: „Nur durch Neumitglieder können wir die Lücken in unseren Reihen füllen.“ Zuletzt hatte der Arbeitskreis zum spektakulären Aktionstag in die Europa-Galerie geladen. Hartz: „Diese Werbeaktionen sind für uns sehr wichtig. Aber wir können uns nicht zurücklehnen und warten, bis die neuen Mitglieder bei uns anklopfen.“ Vielmehr müssten die Löschbezirke auf die Bevölkerung zuzugehen und um weitere Mitglieder werben. „Die Löschbezirke werden immer kleiner“, stellte auch Wehrführer Denzer fest. Dennoch: „Wir haben sicherzustellen, dass sich die Bevölkerung sich noch sicher fühlt.“

Eine besondere Auszeichnung erhielt Bezirksbürgermeister Daniel Bollig von Thomas Quint, dem Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes im Regionalverband: die Ehrenmedaille des Deutschen Feuerwehrverbandes. Quint sagte, er habe bei Übungen oft beobachtet, wie Bollig unaufgefordert mit anpackte, wo er nur konnte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung