Betrunkener attackiert am Hauptbahnhof in Saarbrücken Polizei

Randale am Saarbrücker Hauptbahnhof : Betrunkener greift Polizisten an

Zwei Brüder halten Beamte in der City in Schach. Einer muss bei der Polizei ausnüchtern.

Zwei Brüder haben in Saarbrücken vor dem Hauptbahnhof randaliert und damit die Polizei auf Trab gehalten. Wie ein Behördensprecher berichtet, hatten Beobachter am Donnerstag (31. Januar) gegen Mittag die Ordnungshüter alarmiert. Die Männer beschimpften Passanten und zertrümmerten Flaschen.

Geschrien und beschimpft

Ermittler knöpften sich die zwei Saarbrücker vor. Während der 28-Jährige nach dem Platzverweis verschwand, ließ sich sein 32 Jahre alter Bruder davon nicht beeindrucken und krakeelte weiter herum. Er beschimpfte die Ermittler. Es blieb ihnen nichts anderes übrig, als den völlig Betrunkenen mit auf die Wache zu nehmen.

In der Ausnüchterungszelle

Aber auch das wollte sich der Mann nicht bieten lassen und wehrte sich mit Leibeskräften. Das half nichts: Der Randalierer kam bis zum Abend in die Ausnüchterungszelle. Jetzt hat er ein Strafverfahren am Hals, weil er sich den Polizisten so heftig widersetzte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung