1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Bande schlägt Jungen (16) in Saarbrücker City nieder

Raubüberfall : Bande schlägt Jungen (16) in Saarbrücker City nieder

Wegen seines Mobiltelefons, das sie ihm rauben wollten, ist ein junger Saarbrücker schwer verletzt ins Krankenhaus gekommen. Fünf Unbekannte hatten ihn vermöbelt.

Feige Attacke an der Berliner Promenade in Saarbrücken am frühen Samstagmorgen: Dabei ist ein Jugendlicher zusammengeschlagen worden.

Gegen den Kopf getreten

Wie en Sprecher der St. Johanner Polizei berichtet, war der 16-Jährige gegen 5.30 Uhr an der Ecke zur Dudweiler Straße nahe der Wilhelm-Heinrich-Brücke unterwegs, als die Gang auf ihn zukam. Sie velangte sein Handy, was er aber nicht herausrücken wollte. Die fünf Männer prügelten auf ihn ein und warfen ihn zu Boden. Damit war das Martyrium für das Opfer noch nicht beendet: Die Täter traten auf den am Boden Liegenden ein, trafen auch mehrmals seinen Kopf. Dann flüchteten die Räuber mit dem erbeuteten Handy unerkannt.

Nasenbeinbruch und Gehirnerschütterung

Wenig später kam der Saarbrücker auf den Winterberg ins Krankenhaus. Er hatte einen Nasenbeinbruch erlitten. Außerdem trug er eine Gehirnerschütterung und zahlreiche Schürfwunden am Körper davon. Die Ermittler fahnden nach fünf Männern um die 20 Jahre.