| 11:01 Uhr

Saarbrücken
Autofahrerin hört auf Navi und kracht in Poller

Eine ortsunkundige 21-jährige Autofahrerin aus Baden-Württemberg folgte den Anweisungen ihres Navigtionsgerätes und verursachte in Saarbrücken einen Verkehrsunfall (Symbolbild).
Eine ortsunkundige 21-jährige Autofahrerin aus Baden-Württemberg folgte den Anweisungen ihres Navigtionsgerätes und verursachte in Saarbrücken einen Verkehrsunfall (Symbolbild). FOTO: Friso Gentsch / dpa
Saarbrücken. Eine 21-Jährige folgte den Anweisungen des Gerätes und verursachte dadurch in Saarbrücken einen Verkehrsunfall. Von red

Einer ortsunkundigen 21-jährigen Autofahrerin aus Baden-Württemberg wurde am vergangenen Freitagnachmittag in Saarbrücken das Vertrauen zu ihrem Navigationsgerät zum Verhängnis. Sie folgte den Anweisungen des Gerätes und verursachte einen Verkehrsunfall.


Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war die junge Frau auf der Dudweilerstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Mühlenstraße/Mozartstraße, gab das Navigationsgerät die Anweisung, nach rechts abzubiegen. Damit war laut Polizei wahrscheinlich die Kreuzung zur Richard-Wagner-Straße gemeint. Die Fahrerin überquerte jedoch den Gehweg und kollidierte mit zwei abgestellten rund 50 Zentimeter hohen Betonpollern. Einer der frei beweglichen Steine wurde zur Seite geschoben, der andere Poller rollte die leicht abschüssige Mozartstraße hinunter und streifte dabei einen geparkten Pkw.