1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Ausbildungsmarkt im Saarland erholt sich langsam von Corona

Viele Ausbildungsstellen noch unbesetzt : Ausbildungsmarkt im Saarland erholt sich langsam von Corona

Kurz vor den Sommerferien ist der saarländische Ausbildungsmarkt auf Erholungskurs. Wie die IHK Saarland mitteilt, hat sie bis Ende Juni insgesamt 1631 Ausbildungsverträge neu eingetragen – eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Krisenjahr 2020.

Im vergangenen Jahr war der saarländische Ausbildungsmarkt unter dem Schock der Corona-Krise massiv eingebrochen. So verzeichnete die IHK Saarland im Sommer 2020 bei neuen Ausbildungsverträgen einen Rückgang von fast 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In der Jahresbilanz stand letztlich ein Minus von 15,4 Prozent.

Doch nun ist der Ausbildungsmarkt auf dem Weg der Besserung: Wie die IHK Saarland mitteilt, hat sie bis Ende Juni insgesamt 1631 Ausbildungsverträge neu eingetragen. Das sind 310 Verträge mehr als im vergangenen Jahr.

„Die robuste Saarkonjunktur macht sich auf dem Ausbildungsmarkt deutlich bemerkbar“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Frank Thomé. „Zudem sorgt die derzeit entspanntere Corona-Lage dafür, dass es auch für von der Krise besonders stark betroffene Unternehmen wieder finanziell verkraftbar ist, in Nachwuchskräfte zu investieren.“

Doch trotz der positiven Entwicklung sei das Vorkrisen-Niveau noch nicht erreicht, so Thomé: „Zurzeit sind noch zahlreiche der angebotenen Lehrstellen unbesetzt. Viele unserer Mitgliedsbetriebe teilen mit, dass sie nur wenige oder gar keine Bewerbungen erhalten.“

Den Grund sieht Thomé neben der demographischen Entwicklung vor allem in einer großen Verunsicherung der Schulabsolventen in der Corona-Krise. Umso wichtiger sei es, die Jugendlichen und ihre Eltern von den Vorteilen einer beruflichen Ausbildung zu überzeugen.

Alles in allem ist Thomé jedoch optimistisch: „Wenn jetzt Kultur- und Veranstaltungswirtschaft, Gastronomie sowie Hotellerie wieder Tritt fassen, können wir mit einer weiteren Verbesserung im Laufe dieses Jahres rechnen.“

Wer noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, findet in der Lehrstellenbörse der IHK zahlreiche Angebote.