1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Aus Forbach nach Saarbrücken: Carreau präsentiert sich im TiV

Le Carreau präsentiert sich im Theater im Viertel : Zu Peter Brook nach Forbach ins Carreau

Viele Saarländerinnen und Saarländer fahren häufiger über die französische Grenze, um in Forbach im Le Carreau aufregendes Theater zu sehen. Aber es könnten noch mehr sein, finden die Carreau-Macher und kommen diesen Mittwoch zu Besuch nach Saarbrücken.

Theaterfreunde sind in unserer Region in der beneidenswerten Lage, dass es gleich mehrere gute Bühnen gibt. Nicht nur zum Beispiel das Saarländische Staatstheater zeigt hier alle Facetten des großen Kulturschatzes in Deutschland. Man kann auch einen Katzensprung über die Grenze machen und erlebt regelmäßig den großen Kulturschatz Frankreichs. Weil es in Forbach nämlich die Nationalbühne Le Carreau gibt. Und hier finden immer wieder Gastspiele statt, von denen andere deutsche Regionen nur träumen können. Oder wo sonst kann man zum Beispiel mal eben die neueste Inszenierung von Shakespeares „Der Sturm“ vom weltberühmten Theater-Zauberer Peter Brook erleben?

Damit möglichst viele Saarländerinnen und Saarländer auch erfahren, was so kurz über der Grenze passiert, kommt das Le Carreau sogar extra über die Grenze, um sein Programm dem Publikum zu präsentieren. Das kleine Theater im Viertel am Saarbrücker Landwehrplatz ist an diesem Mittwoch, 24. Novembr, 20 Uhr, Gastgeber für Juliette Ronceray, Referentin für Deutsch-Französische Öffentlichkeitsarbeit im Le Carreau. Sie wird an diesem Abend die aktuelle Spielzeit vorstellen und vieles andere erzählen. Zum Beispiel über die Unterschiede zwischen dem deutschem und französischen Theatersystem.

Das Le Carreau bringt in dieser Spielzeit von zeitgenössischem Tanz bis zum modernen Zirkus, von Marionettentheater bis regionalen Gruppen ein breites Angebot. Und zu besonderen Programmen, wie eben dem Gastspiel von Peter Brook am 26. November, gibt es sogar einen Shuttlebus von Saarbrücken nach Forbach.

Der Info-Abend ist kostenlos und offen für alle Interessierten. Infos: www.dastiv.de www.carreau-forbach.com