| 20:58 Uhr

Dreck weg in Saarbrücken
Anti-Müll-Aktion für sauberen Staden

Grillen am Staden: Viele lassen danach einfach ihren Müll zurück. Eine Aktion soll Besucher sensibilisieren .
Grillen am Staden: Viele lassen danach einfach ihren Müll zurück. Eine Aktion soll Besucher sensibilisieren . FOTO: BeckerBredel
Saarbrücken. Unter dem Motto „Sauberer Staden“ verteilt der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) am Samstag/Sonntag, 16./17. Juni, sowie am darauffolgenden Wochenende kostenlose „Ich nehm meinen Müll wieder mit“-Tüten am Saarufer. red

Denn gerade während der Sommerzeit nutzen viele den Staden, um dort zu entspannen und grillen.


Die Aktion ist nach Angaben eines städtischen Sprechers Teil der Kampagne „Sauber ist schöner. Aus Liebe zu unserer Stadt“. Sie soll darauf aufmerksam machen, dass jeder durch rücksichtsvolles Verhalten zu einem guten Miteinander am Staden beitragen kann.

ZKE-Sprecherin Judith Pirrot erklärt: „Damit alle am Staden entspannen und Spaß haben können, appellieren wir mit der Müll-Tüte gezielt an die Bürger, das Saarufer sauber zu halten.“ Eine Broschüre, die zusätzlich verteilt wird, weise darauf hin, dass Abfälle so weggeworfen werden sollen, damit sie niemanden stören.

Ansonsten könne es durchaus teuer werden, teilt ein Sprecher mit. Wer einfach Dreck liegen lässt, dem drohe ein Bußgeld. Mit den Tüten lasse sich der Müll unterwegs leicht verpacken und sauber bis zum nächsten Abfalleimer oder bis nach Hause transportieren, heißt es in einer Mitteilung.

Um das Bürgerengagement für mehr Sauberkeit zu fördern, hat die Landeshauptstadt mit Bürgerinitiativen und dem ZKE bereits 2007 die Kampagne „Sauber ist schöner“ ins Leben gerufen. Seit Mai dieses Jahres wird die Kampagne mit zusätzlichen Projekten und Aktionen von städtischen Ämtern, Eigenbetrieben und Gesellschaften verstärkt.