| 20:53 Uhr

Orgelzyklus mit Prof. Rothkopf
Andreas Rothkopf an der Orgel in der Stiftskirche

St. Arnual. Präludien, Fugen und Choräle machen den größten Teil des umfangreichen Orgelwerks Johann Sebastian Bachs aus. Und so lautet auch das Motto des siebten Konzerts, mit dem Andreas Rothkopf seinen kompletten Orgel-Zyklus am Sonntag, 23. September, ab 17 Uhr in der Stiftskirche fortsetzt: „Präludien, Fugen, Choräle (I)“.


Das Programm enthält unter anderem verschiedene Choralbearbeitungen von „Herr Jesu Christ dich zu uns wend“ und „Liebster Jesu, wir sind hier“ sowie die Präludien und Fugen g-Moll (BWV 535), a-Moll BWV 543 und e-Moll BWV 548. Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte geben. Andreas Rothkopf zählt zu den profiliertesten Organisten seiner Generation. Seit 1986 ist der mehrfache Preisträger renommierter Wettbewerbe (u.a. Franz-Liszt-Wettbewerb in Budapest) und Professor für Orgel an der Hochschule für Musik Saar. Seine Bach-Gesamtaufführung trifft auf ungewöhnlich große Resonanz: zu den ersten sechs Konzerten kamen insgesamt rund 1500 Besucher.