Teamgeist und jetzt ein rot-weißer Flitzer

Altenkessel. Der Löschbezirk Altenkessel hat ein neues Auto. Der rot-weiße Flitzer aus dem Hause Iveco hat rund 35 000 Euro gekostet. Seine Aufgabe ist der Transport von Mannschaft und Gerät, deshalb heißt er in Feuerwehrkreisen schlicht GW-M. Er ersetzt einen defekten Vorgänger

Altenkessel. Der Löschbezirk Altenkessel hat ein neues Auto. Der rot-weiße Flitzer aus dem Hause Iveco hat rund 35 000 Euro gekostet. Seine Aufgabe ist der Transport von Mannschaft und Gerät, deshalb heißt er in Feuerwehrkreisen schlicht GW-M. Er ersetzt einen defekten Vorgänger. Saarbrückens Sicherheitsdezernent Paul Borgard übergab die Wagenschlüssel am Freitag an Löschbezirksführer Wolfgang Bauer. "Das Auto passt in das Konzept der Feuerwehr Altenkessel, es ist ein kleines, aber technisch hervorragendes Fahrzeug", meinte Paul Borgard bei der Übergabe. Löschabschnittsführer Willi Wagner wies darauf hin, dass im Fuhrpark der freiwilligen Feuerwehren noch Lücken klaffen: "Der Löschbezirk Gersweiler ist zum Beispiel noch auf den Ersatz seines Mannschaftstransportwagens angewiesen." Auf die Hilfe des Bezriksbürgermeisters Claus Theres darf er dabei offenbar hoffen. Der kündigte an: "Der Bezirksrat West wird alles tun, um die Sicherheit seiner Bürger zu gewährleisten." Pfarrer Michael Müller segnete das neue Feuerwehrauto. Er lobte, dass es bei der Feuerwehr keine "Toll, ein anderer macht's"-Mentalität gebe. Es herrsche ein hervorragender Teamgeist. al