Jetzt bringen Narren Farbe in den Herbst

Es gab Büttenreden, Breakdance und Bühnengags: Bei den Sessionseröffnungen der Karnevalisten in Altenkessel, Burbach und Gersweiler war am Wochenende Vielfalt Trumpf. Und bei allem Humor kam auch das Brauchtum nicht zu kurz.

Auf einem kultigen VW-Bully-Bus im kunterbunten Hippie-Look thronen seit Samstagabend die Altenkessler Tollitäten. So hat es Künstler Theo Colanie als kreativer Kopf der Bühnenbauer im Saarbrücker Westen für das neue Kesselflicker-Prinzenpaar Matthias II. vom Neudorf und Katharina I. vom Kirschheck vorgesehen. Mit seiner Mannschaft baute er das entsprechende Bühnenbild in die Jahnturnhalle.

Lange hatten es die Kesselflicker spannend gemacht, was ihr närrisches Königshaus angeht. Schließlich hatten sie im Vorjahr mit Allessia I. und Paul I. nur ein Kinderprinzenpaar aufgeboten, das seine Aufgaben über die Session aber ebenso souverän löste.

Wenn man so will, haben die Altenkessler Karnevalisten am Samstag jetzt noch ein weiteres Prinzenpärchen vorgestellt, eins, in dem, anders als im Karnevalsbrauchtum üblich, sie die Hosen anhat: die neuen Ehrensenatoren Christian Motsch und Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (beide CDU ). Sie fühlt sich den Kesselflickern ja schon lange verbunden, fährt so oft es geht, auf dem Prunkwagen beim Burbacher Rosenmontagsumzug mit.

Jubiläumssession in Burbach

Das Programm: ein bunter Mix. Da alberten die Büttenredner aus den eigenen Reihen um die Wette. Dazu noch einen Schuss Comedy, auf den auch die Burbacher "Mir sin do" (MSD) einige Kilometer weiter Richtung Innenstadt im Burbacher Bürgerhaus bei der eigenen Sessionseröffnung setzten. Die Revo-Boys dieses Mal scheinbar im Solo. Eric Mees, als kauziger Zwerg in verschiedene Rollen, mimt unter anderem Breakdancer und Tanzmariechen. Wer genau hinschaut, sieht aber, dass sein Bühnenpartner Dirk Gläser komplett in Schwarz gekleidet hinter ihm steht und um ihn herumgreift. Dazu noch Erics lustige Grimassen - fertig ist der Bühnengag. Beim Fidelius dreht sich alles um "die Faasend". So singt er "Volare" und sein Publikum kennt die Antwort: "Oho". Auch den neusten Wies'nhit hat er seiner Faasend auf den Leib geschnitten. Sein eigener Text auf Andreas Gabaliers "Hulapalu" fällt zwar ziemlich knapp aus, wichtig ist aber der prägende Mitsingteil: "Hodijodi jo dijä".

In Burbach gilt es bei der MSD in der Session nach der Jubiläumssession 125 Jahre weiter Traditionen zu pflegen. So erscheint zu Beginn der von Thomas Rink moderierten Sessionseröffnungssitzung stets die trauernde Witwe, die zuletzt am Samstag nach Aschermittwoch die Burbacher Fastnacht zu Grabe getragen hat. Um der traurigen Zeit ein Ende zu bereiten, wurden dem Gesellschaftspräsidenten Jupp Weiß als Zeichen der neu auflebenden närrischen Zeit seine Insignien überreicht. Zwischen akrobatischen Tänzen der MSD-Mariechen, allen voran Celine Erb, und der Aktivengarde, ein weiterer Schuss Brauchtum. "Dominik Behrens hat jetzt sein Probejahr erfolgreich absolviert und ist ab sofort Mitglied unseres Elferrates", so Präsident Weiß. Zeichen für die neuen Würden ist die Elferratskappe. Bereits am Freitagabend war die Sessionseröffnung der Großen Saarbrücker Karnevalsgesellschaft "M'r sin nit so". In der Turnhalle Gersweiler zeigten Mariechen und Schautanzgruppen erstmals vor Publikum, was sie ihren Fans in dieser Session zu bieten haben.

Und mit dem Top-Talent Kirk Rebmann als "Es Nissje" präsentierten sie einen der Sieger des jüngsten Bühnenredner-Wettbewerbs "Vorstellabend der Narren".

Zum Thema:

Fidelius bei Altenkessels „Kesselflickern“. Foto: Becker&Bredel. Foto: Becker&Bredel
„Es Nissje“ Kirk Rebmann bereicherte die Sessionseröffnung der „M'r sin nit so“ in der Turnhalle Gersweiler. Foto: Andreas Lang. Foto: Andreas Lang

Auf einen Blick Kesselflicker Altenkessel: Moderation: Wolfgang Bogler. Akteure: Theo Colanie. Tänze: Minigarde, Juniorengarde, Tanzpaar Lea Dressel/Max Spangenmacher, Aktivengarde. Kinderprinzenpaar: Allessia I, Paul I. Prinzenpaar: Katharina I. vom Kirschheck, Matthias I. vom Neudorf. "Flabbes unn Dabbes" Harald Bertolini/Domnin Gelmedin , Lädisch" Joachim Moser, "De Härtschd" Oliver Betzer, "Fidelius" Christoph Lesch, "Revo Boys" "Mir sin do" Burbach: Moderation: Thomas Rink, Josef Weiß. Tanzmariechen: Serena, Celine Erb, Aktivengarde. "Maya und Klaus", "Fidelius", "Revo Boys". Brassband Ludweiler, Saarsittiche Angela Wachs/Armin Dissieux. "M'r sin nit so": Moderation: Ramon Gechnidzjani, Albert Kindel. Tanzmariechen: Celine Ingenbrand, Katharina Vinogradov, Seline Wengler. Schautänze: Saarschlawiner "Abenteuer auf der Piste", Männerballett, "Es Nissje" Kirk Rebmann. al

Mehr von Saarbrücker Zeitung