Bildung : Vortrag über Macrons Medienpolitik

Zu einem Vortrag über die Medienpolitik des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron laden das Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes und das Stadtarchiv am Donnerstag, 14. Juni, 18 Uhr, ins Stadtarchiv in der  Deutschherrnstraße 1. Der Vortrag gehört zur Reihe „Macrons neues Frankreich“.

Der Eintritt ist frei. Der Kasseler Historiker Professor Jörg Requate spricht über „Kennzeichen des französischen Journalismus vom 19. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit“. Die Veranstalter erklären: Die Wahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten war ohne Zweifel auch ein Medienereignis erster Ordnung.  Zunächst von vielen Journalisten bejubelt, setzte bald Kritik an seiner Medienpolitik ein. Von einer „kopernikanischen Wende“ im Verhältnis zu den Medien und einem selbstherrlichen Umgang mit den Journalisten war nach seinem Amtsantritt schnell die Rede.