| 19:17 Uhr

Vortrag über die „Archive des Planeten“

Brothändler am 15. Oktober 1912 auf einem Markt in Sarajevo in Bosnien-Herzegowina. Foto: Musée Albert Kahn
Brothändler am 15. Oktober 1912 auf einem Markt in Sarajevo in Bosnien-Herzegowina. Foto: Musée Albert Kahn FOTO: Musée Albert Kahn
Alt-Saarbrücken. Im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung "Unterwegs im Auftrag des Stern. Arbeiten des Fotojournalisten Hans-Jürgen Burkard" lädt das Historische Museum Saar am Schlossplatz am Donnerstag, 1. Dezember, 19 Uhr, zu einem Vortrag von Wiebke Siever (Museum Ratingen) ein. red

Die Referentin stellt die Farbfotografien der "Archives de la Planète" vor und bringt damit den Bilderschatz einer längst versunkenen Welt ans Licht: Albert Kahn, Sohn eines jüdischen Viehhändlers im Elsass, zog mit 16 Jahren nach Paris. Letztlich brachte er es zum Direktor einer eigenen Bank und wurde zum Milliardär. Er nutzte sein Vermögen für ein einzigartiges Unternehmen: "Die Archive des Planeten " (1909-1931).

Innerhalb dieses Projekts beauftragte er Fotografen, unterschiedlichste Kulturen der Welt im neuen Medium der Farbfotografie zu dokumentieren. So sollten vom Untergang bedrohte Kulturen für die Ewigkeit festgehalten werden.

Kahn glaubte, wer die Welt und die Vielfalt ihrer Kulturen kenne, würde keinen Krieg anfangen. Siever will Kahns Leben und Fotosammlung vorstellen. Siever studierte Kunstgeschichte, Mittelalterliche und Neuere Geschichte sowie Betriebswirtschaftslehre in Bonn, Oxford und Düsseldorf.

Das könnte Sie auch interessieren