1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Staatsschutz durchsucht Wohnung eines Saarbrücker Reichsbürgers

Waffe und Munition gefunden : Staatsschutz durchsucht Wohnung eines Saarbrücker Reichsbürgers

Am Dienstagmorgen (23. Mai) durchsuchte der Staatsschutz die Wohnung eines 49-jährigen Saarbrückers. Der Mann soll zur sogenannten Reichsbürgerbewegung gehören. Das meldet die Pressestelle der Polizei Saarbrücken.

Bereits in der Vergangenheit bekannte sich der 49-Jährige zur Reichsbürgerbewegung "Königreich Preußen". Vor einigen Jahren hatte er eine Waffenerlaubnis, die ihm mittlerweile entzogen wurde.

Aufgrund der Vorkommnisse in Zusammenhang mit bewaffneten Reichsbürgern im vergangenen Jahr (unter anderem ein getöteter Polizist in Bayern) erfolgte der Zugriff durch das Spezialeinsatzkommando (SEK).

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten neben einer Pistole, vermutlich eine scharfe Schusswaffe, auch diverse Munition. Ein Grund zur Haft ist das allerdings noch nicht - und so ist der Saarbrücker wieder auf freiem Fuß.

Was ist eigentlich die Reichsbürgerbewegung?

Die Reichsbürgerbewegung lässt sich gut mit einer Sekte vergleichen. Die Mitglieder dieser Bewegung sind nämlich von einer gemeinsamen Sache überzeugt: Die Bundesrepublik Deutschland sei kein Staat. Das restliche Gedankengut der Reichsbürger setzt sich insbesondere aus rassistischen oder antisemitischen Ideologien zusammen.