| 19:58 Uhr

Schlägerei nach Kundgebung in der Reichsstraße

St Johann. Zu einer Schlägerei mit rund 15 Beteiligten kam es am Freitag gegen 20.10 Uhr in der Reichsstraße unterhalb der Europa-Galerie. Das teilte die Polizei-Inspektion St. Johann am Freitagabend auf SZ-Anfrage mit. Vorausgegangen war von 17.30 Uhr bis 20 Uhr eine angemeldete und von der Polizei abgeschirmte Kundgebung von "Bündnis Saar", bei der rund 25 Leute gegen die Asylpolitik demonstrierten. Jörg Laskowski

Zu einer Schlägerei mit rund 15 Beteiligten kam es am Freitag gegen 20.10 Uhr in der Reichsstraße unterhalb der Europa-Galerie. Das teilte die Polizei-Inspektion St. Johann am Freitagabend auf SZ-Anfrage mit. Vorausgegangen war von 17.30 Uhr bis 20 Uhr eine angemeldete und von der Polizei abgeschirmte Kundgebung von "Bündnis Saar", bei der rund 25 Leute gegen die Asylpolitik demonstrierten.


Zur unangemeldeten Gegendemo an gleicher Stelle waren rund 60 Leute gekommen. Um 20 Uhr wurde die Kundgebung offiziell beendet. Alle Teilnehmer und die Gegendemonstranten machten sich scheinbar auf den Heimweg.

Aber schon zehn Minuten später riefen Passanten die Polizei zum Ort der Kundgebung zurück. Denn dort prügelten sich etwa 15 Leute - die zum Teil offenbar eigens zu diesem Zweck zurückgekehrt waren. Die Polizei griff ein und trennte die Kontrahenten. Bilanz: Eine Person wurde leicht verletzt. Einen Beteiligten nahm die Polizei in Gewahrsam -zur Ausnüchterung.