Publizist und Fotograf zeigt Architektur aus Tel Aviv

"Bauhaus Tel Aviv - Mythos und Wirklichkeit" heißt eine Ausstellung, die der Politologe, Publizist und Fotograf Johannes Peter im Saarbrücker Haus der Architekten, Neumarkt 11, zeigt. Vernissage ist am Mittwoch, 11. November, 18 Uhr.

Peter beschränkt sich nicht nur auf die beeindruckenden Bilder von Fassaden der "Weißen Stadt", sondern beschreibt auch die aktuelle wohnpolitische Situation nach der Besetzung des Rothschild-Boulevards im Sommer 2011, einem der herausragenden Zentren der Bauhaus-Zeit. Peter will die Frage beantworten, wie viel Bauhaus in den etwa 4000 Gebäuden des Tel Aviver Stadtzentrums steckt, wie ihr Zustand ist und wie es künftig um die Erhaltung der Häuser bestellt ist.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 12. November bis zum 2. Dezember montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr, freitags von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr. Wer sie sehen möchte, melde sich bitte unter Tel. (06 81) 95 44 10, info@AKSaarland.de