Podiumsdiskussion rund um „Geschichten der Deutschen Einheit“

Podiumsdiskussion rund um „Geschichten der Deutschen Einheit“

Unter dem Titel "Geschichten der Deutschen Einheit" lädt die Deutsche Gesellschaft für Montag, 20. Juli, von 18 bis 19.30 Uhr in das Saarbrücker Schloss zu einer Podiumsdiskussion ein. Prominente Zeitzeugen sollen dann nicht nur über ihre persönlichen Erlebnisse auf dem Weg zur Deutschen Einheit sprechen, sondern ebenfalls über die Herausforderungen nach der Wiedervereinigung.

Es nehmen teil: Wolfgang Bergsdorf, Politikwissenschaftler und von 1982 bis 1993 Leiter der Abteilung Inland des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Reinhard Klimmt , Ministerpräsident a. D., und die Publizistin Ellen Thiemann, die 1973 wegen eines Fluchtversuch aus der DDR im Frauengefängnis Hoheneck inhaftiert und 1975 freigekauft worden war. Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung, moderiert.

Der Abend im Schloss ist Teil der Informationstour "25 Jahre Freiheit und Einheit". Dazu gehört die Ausstellung "Deutschlandreise", die vom 17. bis 19. Juli in Saarbrücken gastiert.

Anmeldungen zur Podiumsdiskussion bitte per Mail an pb1@deutsche-gesellschaft-ev.de oder Tel. (030) 88 41 21 91.

Mehr von Saarbrücker Zeitung