Nächtlicher Überfall an Tankstelle auf Französin in der Metzer Straße

Polizei-Fahndung : Überfall: Unbekannte reißen 36-Jährige vom Fahrersitz

In der Nacht auf Sonntag ist eine 36-jährige Französin an einer Tankstelle in der Metzer Straße in Alt-Saarbrücken aus ihrem Auto gezerrt worden. Der Überfall war doppeltes Pech für sie.

In der Nacht auf Sonntag ist eine Französin an einer Tankstelle in der Metzer Straße überfallen worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte die 36-Jährige, nachdem sie im Tankstellen-Shop einkaufen war, wieder in ihren Toyota einsteigen, als plötzlich zwei Unbekannte auf sie zustürmten. Der eine Mann schlüpfte hinten ins Auto, der andere zog sie an den Armen vom Fahrersitz ins Freie auf den Boden. Die Frau befreite sich und flüchtete zurück in den Tankstellen-Shop.

Was die Männer genau wollten, ist laut Polizei unklar. Weder klauten sie etwas, noch hauten sie mit dem Toyota ab. Vielmehr muss sich bei dem Gerangel die Handbremse gelöst haben, und das Auto rollte rückwärts in einen Grünstreifen, wie Zeugen beobachten konnten. Die Tathandlung und die Täter selbst waren vor Ort jedoch nicht beobachtet worden, wie die Beamten weiter mitteilen.

Der Überfall war für die Französin übrigens doppeltes Pech. Zu allem Nervenkitzel wurde sie dabei selbst von der Polizei überführt: Die 36-Jährige hatte wohl zu tief ins Glas geschaut und hätte gar nicht mehr fahren dürfen. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung