Linke: Mehr Grün in Alt-Saarbrücken

Die Linke im Stadtrat kritisiert die Bauplanung der Verwaltung für das Wohn- und Gewerbegebiet "Luisenviertel" entlang der Eisenbahnstraße. Lothar Schnitzler, baupolitischer Sprecher der Linksfraktion im Stadtrat, sieht deutlichen Nachbesserungsbedarf.

Es sei nicht nachvollziehbar, warum das Areal der Sparkasse zwischen Eisenbahn- und Saaruferstraße ausgespart werde.

"Gerade hier befindet sich eine ungeordnete Freifläche zwischen Wilhelm-Heinrich-Brücke und Gutenbergstraße mit einem Wechsel von Parkplätzen und Zufahrten. Dazwischen gibt es nur einige schüttere Bäume und spärliche Grasinseln. Hier muss dringend eine Neuordnung der Fläche vorgenommen werden, um diese einladend zu gestalten", fordert Schnitzler.

Eine Grünanlage würde die Lücke zwischen Bebauung und Wilhelm-Heinrich-Brücke schließen, meint der Linken-Politiker. Das sei besonders wichtig, weil "gerade in diesem Bebauungsgebiet die höchsten Temperaturen in der Sommerzeit gemessen werden". Hier müssten die Stadtplaner entsprechend eingreifen, meint Schnitzler.