Jodelnde Syrer beim Neujahrsfest auf der Folsterhöhe

Die Caritas-Gemeinwesenarbeit Folsterhöhe konnte zum Neujahrsfest 100 Gäste in der "Folschder Cafétass" begrüßen. Neben alteingesessenen Bewohnern waren auch viele neue Nachbarn aus Syrien gekommen.

Das von der Caritas-Gemeinwesenarbeit gewagte Kulturprogramm kam bei den Gästen gut an. Der Zauberer Rainer Stürmer verstand es, fern jeder Sprachbarriere nicht nur die Kinder, sondern alle Altersgruppen und Nationen zum Staunen zu bringen. Danach sorgten die beiden syrischen Musiker Mohammed und Mwouloud für gute Stimmung. Und schließlich schafften die beiden Jodlerinnen Maria und Gundi, dass alle Gäste mitjodelten - auch die Syrer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung