„Frohsinn“ erfreut sie seit Jahrzehnten

Zwei treue Sänger des Gemischten Chores Frohsinn Alt-Saarbrücken ehrte der Kreisvorsitzende des Saarländischen Chorverbandes, Georg Triem. Erhard Wirz singt seit 50, sein Sangesbruder Werner Hoffmann seit 40 Jahren.

"Damals waren wir noch ein reiner Männerchor", sagt Wirz. Als Unterhaltungsverein Frohsinn bereits 1893 gegründet, ist Frohsinn einer der ältesten Saarbrücker Gesangsvereine . 1897 wurde der Unterhaltungsverein zum Gesangsverein Frohsinn, seit 1992 machen Damen mit. Jubilar Wirz mag die deutschen Lieder: "Von Englisch halte ich nix." Dann doch lieber "Die Rose", meint der 83-Jährige. Im Verein konnte er von Berufs wegen nur unregelmäßig mitsingen: "Ich habe ja 40 Jahre am Theater gearbeitet, da war nicht immer Zeit." Werner Hoffmann liegt das Singen offenbar in den Genen: "Mein Vater Heinz hat schon im Chor mitgesungen, als der nach dem Krieg neu gegründet wurde." Als junger Mann hat sich der heute 66-Jährige dann den Alt-Saarbrücker Sängern angeschlossen. Sein Lieblingsstück aus dem umfangreichen Repertoire: "Über sieben Brücken musst du gehen." Darauf freute er sich auch am Ehrungsabend: "Wenn es nicht auf dem Programm steht, muss das noch drauf." "Wir singen alles, was uns Spaß macht", sagt der Vorsitzende Roman Wagner. Neben Schlagern sind das Musical-Melodien, Evergreens und Spirituals: "Und Lieder der Prinzen mögen wir." 55 Stimmen bilden den aktuellen Chor. Dabei sind die Sängerinnen heute eindeutig in der Überzahl. 40 Sängerinnen bedienen die Stimmlagen von Alt bis Sopran. Christian Debald ist Chorleiter. Er dirigierte auch während der Feierstunde.

Wer sich dem Chor anschließen möchte, komme einfach dienstags um 19.30 Uhr zur Probe in die ATSV-Halle.