Feuerwehr befreit Reh am Hauptfriedhof

Gestern ist die Leitstelle der Feuerwehr Saarbrücken gegen 10.25 Uhr über ein Reh informiert worden, das im Friedhofszaun des Hauptfriedhofs im Stadtteil Alt-Saarbrücken eingeklemmt war. Daraufhin wurden insgesamt vier Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr, darunter ein für die Rettung von Tieren speziell ausgestatteter Gerätewagen, zur Einsatzstelle entsandt. Vor Ort bestätigte sich die Nachricht: Beim Versuch, den Zaun zu passieren, blieb das Reh offensichtlich stecken und konnte sich nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Das übernahmen deshalb die Kräfte der Berufsfeuerwehr: Mit einem hydraulischen Spreizer wurden die Zaunstreben soweit auseinander gedrückt, dass das Tier befreit werden konnte. Um mögliche Verletzungen behandeln zu können, wurde es anschließend durch das oben Spezialfahrzeug zu einem Tierarzt gefahren. Die Dr.-Vogeler-Straße war während dieser Maßnahmen für knapp 15 Minuten voll gesperrt.