Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:42 Uhr

Ausflug
Entdeckungstour durch das unbekannte Saarbrücken

Saarbrücken. Die Entdeckungstour „Enuff, enunner und viel zu sehen“ stellt am Samstag, 24. Februar, ausgewählte Orte in Saarbrücken vor, abseits bekannter Wahrzeichen. Treffpunkt für den rund zweistündigen Themenspaziergang mit Klaus Friedrich ist um 10.30 Uhr am Garten des Saarländischen Landtages (Ecke Franz-Josef-Röder-Straße und Spichererbergstraße).

Zwischen Saarländischem Landtag und Nußberg führt Friedrich die Teilnehmer neben verschiedenen Bauewerken und Denkmälern unter anderem zu der Wirkungsstätte des Saarbrücker Kunsthirstorikers Karl Lohmeyer. Im Rahmen der Entdeckungstour, die die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Saarpfalz zusammen mit dem Hotel Am Triller anbietet, besteht zudem die Gelegenheit, eines der „Comic-Zimmer“ des Hotels in Augenschein zu nehmen. Mit ihnen hat der aus Berus stammende Künstler Bernd Kissel die von Karl Lohmeyer gesammelten „Sagen der Saar“ auf bildhaft umgesetzt, .

Die Tour kostet fünf Euro pro Person. Die KEB empfiehlt passendes Schuhwerk, eine entsprechende Grundkondition sei empfehlenswert.

Um Anmeldung wird gebeten bei der KEB unter Tel. (0 68 94) 9 63 05 16 oder kebsaarpfalz@aol.com. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.