Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:43 Uhr

Adventskalender
„Englische Weihnachten“ in der Wäscherei Kleber

Englische Weihnachten erfreuten gestern die Besucher der Wäscherei Kleber in der Gersweilerstraße in Alt-Saarbrücken.
Englische Weihnachten erfreuten gestern die Besucher der Wäscherei Kleber in der Gersweilerstraße in Alt-Saarbrücken. FOTO: Schirra
Alt-Saarbrücken. Die Idee des lebendigen Adventskalenders in Alt-Saarbrücken ist es, Menschen zusammenzubringen. Heute lädt die Hochschule für Bildende Kunst ein. Von Isabell Nina Schirra

Die Idee des lebendigen Adventskalenders in Alt-Saarbrücken ist es, Menschen zusammenzubringen. „Es gibt viele ältere Menschen in unserem Stadtteil, die alleine sind“, erzählt Bettina Caspers-Selzer vom Stadtteilbüro Alt-Saarbrücken. Und Weihnachten wird dann oft zur einsamen Angelegenheit. Mit dem lebendigen Adventskalender will man das verhindern. Einrichtungen und vor allem Geschäftsleute beteiligen sich dabei mit verschiedenen Aktionen.

So auch die Wäscherei Kleber. Hinter dem siebten Türchen erwarteten die Besucher dort „Englische Weihnachten“, denn die Familie von Inhaber Peter Kleber stammt ursprünglich aus der Nähe von Birmingham. Und das Interesse daran ist groß, schnell füllt sich die Wäscherei in der Gersweilerstraße.

Als Peter Kleber dann erzählt, dass man in England erst am 25. Dezember die Geschenke auspacken darf, und die auch nicht das Christkind bringt, sondern Santa Claus, lauschen alle gespannt. Ganz dem Thema England geschuldet, trägt Bettina Caspers-Selzer dann ein Weihnachtsmärchen von Agatha Christie vor, bei dem nicht nur die Kinderaugen glänzen. Und auch beim traditionellen „Christmas Cake“, den Klebers Mutter bereits vor drei Wochen eigens für den lebendigen Adventskalender angesetzt hat, greifen die Besucher beherzt zu.

Weiter geht’s heute um 17 Uhr in der Hochschule für Bildende Kunst, Keplerstraße 3, unter dem Motto „Weihnachtliche Überraschung“. Am Samstag, 9. Dezember, um 17 Uhr erwartet die Besucher „Polnische Weihnachtsgeschichten“ im Atelier Annette Orlinski, Gersweilerstraße 19. Die evangelisch-lutherische Gemeinde lädt dann am Sonntag, 10. Dezember, um 17 Uhr in ihre Kirche, Ecke Heuduckstraße/Gärtnerstraße. Am Montag, 11. Dezember lädt dann das Stadtteilbüro in Alt-Saarbrücken zum Besuch des Weihnachtsmarktes in St. Wendel. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr im Stadtteilbüro. Und am Dienstag bietet das Wichernhaus, Deutschherrnstraße 12, „Jung und Alt singen gemeinsam im Park“ um 17 Uhr an.