Diebstahlserie: An 14 Autos sind die hinteren Kennzeichen weg

Diebstahlserie: An 14 Autos sind die hinteren Kennzeichen weg

Da kommt jemand wie immer morgens zu seinem Auto, will einsteigen und erschrickt. Denn das hintere Kennzeichen ist weg. Die Polizeiinspektion (PI) Alt-Saarbrücken am Ludwigsplatz war am Donnerstag erste Anlaufstelle für Opfer eines Kennzeichendiebstahls.

In der Nacht zuvor hatten der oder die Täter in der Heuduck-, der Deutschherrnstraße und in der Umgebung Kennzeichen um Kennzeichen abmontiert. Den Bestohlenen stand viel Lauferei bevor, ehe alles wieder seine Richtigkeit hatte - von neuen Schildern über die Zulassungsbescheinigung und den neuen Schild-Haltern bis zur ebenfalls fälligen neuen Schadstoffplakette. Serien dieser Art gehören nicht zum Alltagsgeschäft der Polizei in Alt-Saarbrücken . "Und 14 in einer Nacht hatten wir erst recht schon lange nicht mehr", sagt Mathias Biehl von der PI. Einzelfälle seien da schon häufiger. Als typische Tatorte nennt er die großen Parkplätze um das Winterberg-Klinikum und im Industriegebiet Süd. Biehl hält es für möglich, dass die Diebe die Tüv-Plaketten zu Geld machen wollen. Denn für die gibt es einen Schwarzmarkt .

Hinweise auf die Diebe erbittet die PI Alt-Saarbrücken unter Telefon (06 81) 5 88 16 40.

Mehr von Saarbrücker Zeitung