Die vier Pfauen dürfen frei durch den Garten wandern

Mehrere Pfauen stolzieren durch den Deutsch-Französischen Garten (DFG) in Saarbrücken. Sie können sich dort frei bewegen und vagabundieren auch des Öfteren in der näheren Umgebung und in angrenzenden Gärten, kommen aber jedes Mal zurück, wie die Stadtpressestelle mitteilt. "Aktuell gibt es im DFG vier männliche Pfauen, um die sich das Personal des DFG kümmert. Seit ihrer Anschaffung vor fünf Jahren laufen sie im Garten frei herum", erklärt hierzu Michaela Kakuk von der Pressestelle der Stadt Saarbrücken. Pfauen seien traditionell in vielen großen Parkanlagen zuhause, so auch im DFG. Ihre Voliere liegt geschützt im Bereich des Bauhofs der Gärtnerei, dort finden sie Zuflucht und Futter. Ansonsten sind die Tiere in der gesamten Anlage zu finden. Wer sie sucht, sollte die Ohren spitzen. Ihre grellen Rufe sind weithin zu hören und helfen dabei, die Tiere mit ihrem herrlichen Federkleid zu entdecken.