ADFC informiert: ADFC stellt auf Tbiliser Platz Lastenfahrräder vor

ADFC informiert : ADFC stellt auf Tbiliser Platz Lastenfahrräder vor

  Lastenräder können einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zur Verkehrsentlastung der Innenstädte leisten. Mit ihnen lassen sich Kinder, Einkäufe oder auch Umzugskartons schnell, einfach und völlig emissionsfrei durch die Stadt fahren. Als Alternative zum Auto oder auch als Zweitgefährt halten die Transporträder derzeit in vielen deutschen Großstädten Einzug, in Saarbrücken bisher jedoch nur zögerlich. Im Rahmen der Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“ bietet der ADFC Saar deshalb die Möglichkeit, Lastenräder kennen zu lernen und auf einer Teststrecke selbst auszuprobieren. Und zwar am Sonntag, 17. September, von 15 bis 19 Uhr, auf dem Tbiliser Platz. Die Palette der Modelle reicht vom einspurigen Transportrad bis zum Dreirad mit großer Transportbox, von Rädern, die allein mit Muskelkraft funktionieren, bis hin zu elektrisch unterstützten Bikes. Auf einem Test-Parcours können sowohl die Fahreigenschaften der Lastenfahrräder erprobt als auch Fragen zum Umgang mit den noch ungewohnten Gefährten beantwortet werden. Darüber hinaus lädt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club  alle Menschen, die bereits ein Lastenrad besitzen und nutzen, ein, sich an diesem Tag zu einem  Erfahrungsaustausch auf dem Tbiliser Platz zu treffen. Auch ein gemeinsames Gruppenfoto ist geplant, wie der ADFC mitteilt.

Info: Barbara Schnabel, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Landesverband Saarland, Haus der Umwelt, Evangelisch-Kirch-Str. 8,  Telefon (0681) 45 098,  E-Mail: info@adfc-saar.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung