1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

59 Einsätze wegen Unwetter im Saarland

Polizei-Bilanz : 59 Einsätze wegen Unwetters im Saarland

Regen, Sturm und Gewitter haben am Freitagnachmittag die Einsatzkräfte auf Trab gehalten. Die Bilanz laut Polizei: Glimpflich.

Kleinere Unfälle, umgestürzte Bäume, ein kurzzeitiger Stromausfall: Die Unwetter-Front, die am Freitagnachmittag über das Saarland gezogen ist, hat zu dutzenden Einsätzen von Polizei und Feuerwehr geführt. 59 wetterbedingte Einsätze habe es gegeben, berichtete Dirk Nauert aus der Führungs- und Lagezentrale der Saar-Polizei am Abend auf SZ-Anfrage.

Über das Land verteilt habe es wegen heftigen Regens, Sturm oder Gewitter Vorfälle gegeben, mit „kleinen regionalen Schwerpunkten“, etwa im Raum Saarlouis und dem Nordsaarland. Kleinere Unfälle ohne Verletzte und umgestürzte Bäume wurden verzeichnet. In Eppelborn habe es einen „kurzzeitigen“ Stromausfall gegeben, in Rehlingen schlug ein Blitz in einen Baum ein, der in Brand geriet.

Bis zum Abend habe sich die Lage indes „deutlich beruhigt“, hieß es.