1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

1960 Schüler, Lehrer, Erzieher und Kita-Kinder in Quarantäne

Aktuelle Zahlen im Regionalverband : 1960 Schüler, Lehrer, Erzieher und Kita-Kinder in Quarantäne

Rund 1960 Personen in Schulen und Kindertagesstätten sind derzeit in Quarantäne, 36 Einrichtungen sind betroffen. Dem Gesundheitsamt des Regionalverbands wurden in den vergangenen Tagen mehrere positive Coronafälle gemeldet.

Betroffen sind Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, Grundschulen, Berufsbildungszentren und Kitas. Im Regionalverband befinden sich derzeit rund 1750 Kita-Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie 210 Erzieherinnen, Erzieher und Lehrkräfte in Quarantäne. Die Ermittlungen der Kontaktpersonen laufen teilweise noch.

Die Situation in den Kitas sieht so aus: Im Regionalverband haben 13 Kitas Coronafälle gemeldet, rund 580 Kinder sowie rund 130 Erzieherinnen und Erzieher sind in Quarantäne. In Saarbrücken sind dies die Kitas Lindenhof und Bellevue, die Kita Meine Villa, Kita im Mühlenviertel, St. Michael, Alt-Saarbrücken, Kita Arche Noah, Kita Bischmisheim und das Montessori Kinderhaus Rußhütte. Außerdem sind in Sulzbach die Kita St. Marien, in Heusweiler die Kita Wahlschied, in Kleinblittersdorf die Kita St. Lukas und in Püttlingen die Kita Bengesen betroffen. Bisher wurden an zwei Grundschulen im Regionalverband Coronafälle gemeldet. Diese betreffen die Grundschule Dellengarten in Saarbrücken sowie die Grundschule Bergstraße in Völklingen. Insgesamt befinden sich rund 190 Kinder sowie mehrere Lehrkräfte in Quarantäne.

 An sechs Gemeinschaftsschulen in Trägerschaft des Regionalverbands können zurzeit insgesamt rund 320 Schülerinnen und Schüler sowie über 30 Lehrkräfte nicht in den Unterricht kommen. In Saarbrücken handelt sich um die Gemeinschaftsschulen Rastbachtal, Dudweiler, Klarenthal und Bellevue. Außerdem sind die Gemeinschaftsschulen in Püttlingen und Sulzbach betroffen. Zudem ist ein Fall an der Abendrealschule Bruchwiese aufgetreten. Aufgrund der Anordnung des Gesundheitsamts befinden sich derzeit an zehn Gymnasien rund 550 Schülerinnen und Schüler sowie über 40 Lehrkräfte in Quarantäne. Die betroffenen Schulen in Saarbrücken sind das Gymnasium am Schloss, Gymnasium am Rotenbühl, Ludwigsgymnasium, Willi-Graf-Gymnasium, Günther-Wöhe-Gymnasium, die Marienschule sowie das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium. In Völklingen sind sowohl das Albert-Einstein-Gymnasium als auch das Warndtgymnasium betroffen sowie in Sulzbach das Theodor-Heuss-Gymnasium.  Auch an mehreren beruflichen Schulen gibt es Coronafälle. Insgesamt sind rund 110 Schülerinnen und Schüler sowie zehn  Lehrkräfte von vier Berufsbildungszentren derzeit in Quarantäne. Betroffen sind in Saarbrücken das Kaufmännische Berufsbildungszentrum Halberg, das Technisch-Gewerbliche Berufsbildungszentrum (TGBBZ I), die Günther-Wöhe-Schulen und das Berufsbildungszentrum in Völklingen. Das teilt der Regionalverband mit.