Aktuelle Zahlen : 143 neue Corona-Fälle im Saarland – Bislang rund 2700 Impfungen

Die Zahl der Corona-Infektionen ist im Saarland auf 20 481 bestätigte Fälle angestiegen. Das sind 143 Fälle mehr als am Vortag.

Das hat das Gesundheitsministerium am Freitagmittag mitgeteilt. 469 Menschen sind in der Region an oder mit dem Coronavirus verstorben. Landesweit gelten nun 18 075 Personen nach einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 als geheilt. Aktuell sind 1932 Personen aktiv infizierte.

Hier sind alle von den lokalen Gesundheitsämtern bis 11 Uhr gemeldeten Daten berücksichtigt. Aktuell müssen 275 der im Saarland an Covid-19 erkrankten Patienten in einem Krankenhaus behandelt werden, 66 von ihnen befinden sich auf der Intensivstation.

2716 Saarländer haben bislang nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) eine Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten. In die Zahl wurden Meldungen einbezogen, die bis Freitag (12.30 Uhr) an das RKI gemeldet wurden. Im Vergleich zum Vortag stieg die Zahl der Geimpften um 597, wie aus RKI-Angaben von Freitag hervorgeht. Unter der Gesamtzahl waren 1080 Bewohner von Pflegeheimen.

Saar-SPD-Generalsekretär Christian Petry kritisierte am Freitag die schon laufende Terminvergabe bei Corona-Impfungen in dem kleinen Flächenland als ungerechtes Windhundprinzip: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Das saarländische Gesundheitsministerium solle die Vorgehensweise bei den Anmeldungen überdenken. Sie schaffe Ungerechtigkeiten und Verdruss: „Daher sollte eine schnelle Registrierung aller impfbereiten Personen und eine darauffolgende Terminvergabe beziehungsweise -reihenfolge erfolgen.“

Alle Informationen zur Corona-Pandemie finden Sie in unserem Dossier.