Laden stand kurz vor dem Aus Wie ein „Runder Tisch“ die Saarbrücker „Fruchteria“ retten konnte

Saarbrücken · Ende Februar feiert der Saarbrücker Laden „Fruchteria“ sein zehnjähriges Bestehen. Dabei drohte vor kurzem sogar das Aus. Wieso die Chefin jetzt wieder optimistisch in die Zukunft schauen kann.

 Andrea Dumont ist Gründerin und Eigentümerin der „Fruchteria“ in Saarbrücken im Nauwieser Viertel.

Andrea Dumont ist Gründerin und Eigentümerin der „Fruchteria“ in Saarbrücken im Nauwieser Viertel.

Foto: Udo Rau

40 Sorten Fruchtaufstriche, zehn Sorten Chutneys, dazu je sieben Sorten Saucen und Sirupe – alles in Gläsern – stehen aufgereiht wie Soldaten beim Appell in den hohen Regalen. Alles ist selbst hausgemacht und originale Eigenproduktion in der Saarbrücker „Fruchteria“ im Nauwieser Viertel. „Unser Renner ist der Klassiker Erdbeere“, sagt „Fruchteria“-Gründerin und Eigentümerin Andrea Dumont: „Wo wir tausend Gläser Erdbeer-Aufstrich verkaufen, sind es bei den anderen Sorten hundert.“ Gefragt sind derzeit besonders ein Karotte-Limette- und ein Mango-Rosmarin-Aufstrich. Aber auch Saisonales überlegte sich Andrea Dumont immer wieder: So schwebt zu Ostern der „Blonde Engel“ ein, ein Orange-Eierlikör-Aufstrich.