1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücken: Weihnachtsmarkt 2021 gestartet – kein Glühwein für Ungeimpfte

Weihnachtsmarkt mit Corona-Auflagen : Christkindlmarkt in Saarbrücken gestartet – Glühwein nur für Geimpfte und Genesene

Angesichts der steigenden Corona-Zahlen war der Start des Christkindlmarktes in Saarbrücken verschoben worden. Nun hat er doch geöffnet – unter mehreren Auflagen. Glühwein gibt es nur für Geimpfte und Genesene.

Der Saarbrücker Christkindlmarkt hat am Mittwoch, 24. November, um 11 Uhr eröffnet. Um die Sicherheit auf dem Markt und in der näheren Umgebung zu gewährleisten, hat die Stadt eine Maskenpflicht in der gesamten City erlassen.

Die Maske abnehmen dürfen nur Menschen, die zweifach gegen Corona geimpft, von Corona genesen oder negativ auf Corona getestet sind (3-G-Regel). Getränke (also auch Glühwein) und Essen werden nur an Menschen verkauft, die entweder zweifach geimpft oder genesen sind (2-G-Regel). Wer seine Maske abnimmt, um zu trinken oder zu essen, muss der 3-G-Regel entsprechen.

Hier gilt Maskenpflicht in Saarbrücken

Das alles hat die Stadt in einer sogenannten Allgemeinverfügung festgelegt. Und die gilt in folgenden Bereichen: in der Reichstraße (ab den Saarbahngleisen) bis zur Einmündung Trierer Straße/Faktoreistraße (inklusive Vorplatz der Europagalerie), in der Bahnhofstraße, im Kaiserviertel, in der Sulzbachstraße bis Ecke Lampertstraße, Rotenhofstraße bis Ecke Futterstraße, Futterstraße bis Kaiserstraße, in der Katholisch-Kirchstraße, im hinteren Bereich der Gerberstraße (ab Ecke Kaltenbachstraße bis Gustav-Regler-Platz), inder Herbergsgasse, auf dem Gustav-Regler-Platz und dem Rabbiner-Rülf-Platz, auf dem St. Johanner Markt bis zur Bleichstraße einschließliuch der zuführenden Straßen, der Kaltenbachstraße, Kappengasse, Türkenstraße jeweils bis Gerberstraße, Saarstraße, Fürstenstraße, Fröschengasse, Am Stiefel, Kronenstraße, Evangelisch .Kirchstraße, auf dem Cora-Eppstein-Platz,  in der Fassstraße, Obertorstraße bis Ecke Bleichstraße und auf dem Tbilisser Platz.

Die Maskenpflicht gilt für alle Personen ab sechs, sofern dem keine gesundheitlichen Gründe entgegenstehen. Plakate weisen auf die Maskenpflicht hin.

Die Stadt-Pressestelle erklärt: „Die Stadtverwaltung erlässt die Allgemeinverfügung auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes und der aktuell gültigen Rechtsverordnung des Landes zur Corona-Pandemie. Darin wird die Ortspolizeibehörde ermächtigt, eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf bestimmten, stark frequentierten öffentlichen Straßen und Plätzen anzuordnen.“

Kontrolle der Regeln auf Weihnachtsmarkt

Der Verkehrsverein Saarbrücken als Veranstalter des Christkindlmarktes hat sich gemeinsam mit Vertretern der Standbetreiber sowie der Landeshauptstadt als Ortspolizeibehörde darauf geeinigt, an Verzehrständen des Christkindlmarktes zusätzlich 2 G einzuführen. Die Standbetreiber werden den Nachweis der Genesung von einer Corona-Infektion beziehungsweise den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes vor dem Verkauf von Lebensmitteln am Stand kontrollieren. Wer einen entsprechenden Nachweis vorlegt, erhält einen tagesaktuellen Stempel. Dieser berechtigt am jeweiligen Tag zum Kauf von Speisen und Getränken auch an allen anderen Ständen des Christkindlmarktes.

Die Stadt kündigt an, dass, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) die Einhaltung der Regeln kontrollieren werden.

Weiter erläutert die Pressestelle: „Mit der Allgemeinverfügung und den zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen auf dem Christkindl-Markt, die in der Summe deutlich über die in der Rechtsverordnung des Landes vorgeschriebenen Regeln hinausgehen, wollen der Verkehrsverein Saarbrücken als Veranstalter, die Landeshauptstadt als Ortspolizeibehörde sowie die Standbetreiber Bürgerinnen und Bürgern einen bedenkenlosen Aufenthalt während der Vorweihnachtszeit in der Innenstadt und auf dem Christkindl-Markt gewährleisten.“

Das begrüßte am Montagabend auch Michael Genth, der Vorsitzende des Saarbrücker Vereins für Handel und Gewerbe: „Das Wichtigste ist, dass man in der Saarbrücker City sicher die weihnachtliche Atmosphäre genießen kann – mit Maske, Abstand und einem guten Hygienekonzept. Und dasselbe gilt auch für unseren verkaufsoffenen Sonntag am 28. November, den wir anbieten, um das Einkaufswochenende zu entzerren.“

Was sagen die Saarbrücker zu der 2G-Glühwein-Regelung? Wir haben sie gefragt. Das Ergebnis der Umfrage finden Sie hier.

Auch an Tag 1 des Christkindlmarktes waren wir dabei. Warum der erste Gast gleich keinen Glühwein bekam, lesen Sie hier.

(fitz)