1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücken: Rätsel um XL-Schneekugel, die Nauwieser Viertel​ blockierte

Saarbrücken : Riesige Schneekugel blockierte Nauwieser Viertel - rätselhaftes Verschwinden (mit Fotostrecke)

Der Wintereinbruch hat Schnee nach Saarbrücken gebracht, der sich gut formen lässt. Der Beweis dafür ist eine riesige Schneekugel im Bermudadreieck. Der ZKE stand vor einer unbeweglichen Herausforderung.

Und plötzlich war alles weiß. Am Freitagmittag begann es zu Schneien, doch die Straßen der Stadt sahen erstmal nur matschig aus. Das änderte sich jedoch im Laufe des Abends, als es kälter wurde und der Schnee liegen blieb. Er war so pappig, dass sich Schneebälle fast von selber formten.

Riesige Schneekugel mitten auf der Straße

Diesen Umstand nutzten in der Nacht auf Samstag Unbekannte aus und formten eine riesige Schneekugel. Zum Schluss rollten sie ihr Werk in die Mitte des Bermudadreiecks an der Ecke Nauwieser Straße/Kurze Straße. Das behinderte die Fahrradzone Nauwieser Viertel zwar nicht, dafür aber den Durchgangsverkehr. Die Autos mussten wir bei einem Kreisverkehr drumherum fahren.

Mitarbeiter des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebs (ZKE) machten sich deshalb am Samstag um 11 Uhr daran, die Kugel zu entfernen. Doch den vier Männer gelang es nicht, der Schneeball war schlicht zu groß und schwer. Erst mit einem Räumfahrzeug hatten sie Erfolg.

Rätsel um Schneekugel in Saarbrücken

Die Schneekugel stellt den ZKE nun gleich vor mehrere Rätsel. Wer hatte sie dort platziert? Und: Warum ist die Kugel wenige Tage später plötzlich spurlos verschwunden? Eigentlich wollte der ZKE sie nämlich am Straßenrand abschmelzen lassen. Doch am Dienstagvormittag teilte ein Sprecher mit, dass die Schneekugel in Saarbrücken plötzlich weg sei.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Riesige Schneekugel blockiert Nauwieser Viertel