1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücken: Mann auf offener Straße niedergestochen – tot

Opfer verstarb in Saarbrücker Klinik : Mann wird in Saarbrücken auf offener Straße niedergestochen

Nach einem Tötungsdelikt an einer Saarbahnhaltestelle in Saarbrücken hat sich ein Mann der Polizei gestellt. Was bisher bekannt ist.

Ein 36-jähriger Mann hat am Dienstag, 5. Oktober,  gegen 12 Uhr einen gleichaltrigen Mann an der Saarbahnhaltestelle Ludwigstraße in Saarbrücken auf offener Straße niedergestochen. Das teilte das Landespolizeipräsidium Saarland mit. Das Opfer verstarb wenig später in einer Saarbrücker Klinik. Gegen den Tatverdächtigen, der sich kurze Zeit später der Polizei stellte, wird wegen eines Tötungsdelikts ermittelt.

Nach bisherigen Erkenntnissen kannten sich die beiden Männer aus dem Regionalverband Saarbrücken schon seit einigen Jahren. Laut Angaben der Polizei traf der Tatverdächtige an der Saarbahnhaltestelle auf das spätere Opfer und stach unvermittelt auf den Mann ein.

Hintergrund der Tat sollen offenstehende Schulden zwischen den Männern gewesen sein. Eine für heute angesetzte Obduktion steht derzeit noch aus. Der Festgenommene soll im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.