1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücken lässt ab 9. April Von-der-Heydt-Straße in Burbach erneuern

Dauerbaustelle : Stadt erneuert ab 9. April wichtige Straße in Burbach

Bewohner der Von-der-Heydt-Straße in Burbach und alle, die dort zu tun haben, müssen sich ab Gründonnerstag auf mehrmonatige Bauarbeiten einstellen.

Die Stadt Saarbrücken lässt ab diesem Donnerstag, 9. April, die Von-der-Heydt-Straße in Burbach instand setzen. Die bis zum Jahresende vorgesehenen Arbeiten sollen die Verkehrssicherheit erhöhen und die Straße barrierefrei machen. Sie erhält neue Rinnen, Bordsteine, einen neuen Gehwegbelag, einen Streifen für Radfahrer und drei barrierefreie Haltestellen. Barrierefrei sollen nach dem Umbau ebenso die Überwege sein. Und ein Blindenleitsystem aus Rippenplatten an den Haltestellen erleichtert das Einsteigen. An den Überwegen gibt es künftig teilabgesenkte Bordsteine und ebenfalls ein Blindenleitsystem. Zum Schluss bekommt die Straße neuen Asphalt. Die Arbeiten kosten rund 850 000 Euro. Der Bund zahlt Saarbrücken einen Zuschuss.

Die Arbeiten in der Von-der-Heydt-Straße wirken sich auf die Linie 129 aus. Ab dem 9. April fahren die Busse bis voraussichtlich Ende Juni eine Umleitung Richtung Innenstadt. Dadurch entfallen die Haltestellen „Mühlhauser Straße“ und „Weißenburger Straße“. Busse der Linie 129 in Richtung Rastpfuhl fahren regulär. Die Haltestelle „Mühlhauser Straße“ in Richtung Rastpfuhl entfällt aber. Die Busse stoppen bei Bedarf an den Haltestellen auf der Umleitungsstrecke. Nach der Haltestelle „An der Grüneich“ fahren die Busse der Linie 129 in Richtung Innenstadt zur Haltestelle „Burbach Bahnhof“. Ab der Haltestelle „Hochstraße“ fahren die Busse wieder nach Plan.

www.saarbahn.de/umleitung